Zum Inhalt springen

Header

Video
Schweizer Gegner an den French Open ausgelost
Aus sportflash vom 27.05.2021.
abspielen
Inhalt

Paris-Auftakt vs. Qualifikant Federer in derselben Tableauhälfte wie Nadal und Djokovic

Nur ein Spieler der «Big Three» wird es bei den French Open in den Final schaffen. Bencic startet gegen Podoroska.

Roger Federer trifft bei den am Sonntag beginnenden French Open in der 1. Runde auf einen Qualifikanten. Danach könnte es zum Duell mit Marin Cilic kommen.

Im Viertelfinal wäre ein Duell mit dem topgesetzten Novak Djokovic möglich. Eine Runde später wäre Titelverteidiger Rafael Nadal der wahrscheinlichste Gegner. Die andere Tableauhälfte ist jene der Jungen mit Daniil Medwedew, Dominic Thiem, Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev.

Video
Nadal: «Es ist ein langer Weg, ich muss auf mich schauen» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 27.05.2021.
abspielen

Prüfstein für Bencic

Für Belinda Bencic beginnt das Turnier gegen die Argentinierin Nadia Podoroska (WTA 42), die in diesem Jahr schon Petra Kvitova und Serena Williams geschlagen hat. Viktorija Golubic trifft in der 1. Runde auf die an Nummer 30 gesetzte Estin Anett Kontaveit, gegen welche sie alle 4 bisherigen Matches verloren hat.

Weil Stan Wawrinka und Jil Teichmann verletzt fehlen, kamen nur 3 Schweizer direkt ins Hauptfeld. 3 weitere spielen am Freitag in der letzten Qualifikationsrunde um den Einzug ins jeweilige 128er-Feld: Henri Laaksonen, Susan Bandecchi und Stefanie Vögele.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    In welcher Hälfte Federer ist, ist für einmal völlig irrelevant, der Titel des Beitrags ist entsprechend verfehlt. Dass Nadal und Djokovic im HF aufeinandertreffen, könnte im Final unter normalen Umständen Folgen bezüglich Regeneration haben. Wer weiss, wie gut sich Nadal trotz erhöhtem Alters regeneriert, man lese dazu das Interview des Dopingexperten Prof. Dr. Fritz Sörgel auf Sport1.de, braucht sich über den Ausgang des Turniers keine Illusionen zu machen. Nadal ist auch 2021 unbezwingbar.
  • Kommentar von Noël Müller  (nomu)
    Das wars dann auch schon nach Runde 1 für BB. Auch nicht sehr schade...Sie gibt sich wenig Mühe und zuschauen kann man bei ihr schon lange nicht mehr...leider
  • Kommentar von markus kohler  (nonickname)
    Bei aller Sympathie aber es gibt nicht einen vernünftigen Grund anzunehmen, dass RF irgendetwas reissen wird. Das wahrscheinliche Szenario ist ein Out in Runde 1.
    1. Antwort von Philipp Kostek  (kost)
      Wahrscheinlich ist nur, dass Sie mit ihren Szenarien öfters falsch liegen.