Zum Inhalt springen

Header

Audio
Laaksonen steht vor der Australian-Open-Qualifikation
abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Inhalt

Qualifikation Australian Open Laaksonen nach Umweg siegreich – Hüsler und Golubic draussen

Henri Laaksonen (ATP 133) hat die 2. Quali-Runde der Australian Open überstanden. Marc-Andrea Hüsler (ATP 147) und Viktorija Golubic (WTA 134) scheitern.

Henri Laaksonen fehlt noch ein Sieg für den Einzug ins Hauptfeld der Australian Open. In Doha, wo die Qualifikation aufgrund der Corona-Massnahmen ausgetragen wird, gewann der 28-Jährige gegen den Kanadier Steven Diez (ATP 177) in 3 Sätzen mit 3:6, 6:4, 6:2.

Im Entscheidungssatz führte der Schweizer 4:0, musste aber noch ein Break hinnehmen, ehe er das Spiel beenden konnte. In der 3. Runde der Qualifikation trifft Laaksonen auf den Borna Gojo (CRO/ATP 223).

Kuriosität in der Qualifikation

Denis Kudla (ATP 114) hat beim Stand von 6:4, 5:3 in seinem Quali-Spiel gegen den Marokkaner Elliot Benchetrit erfahren, dass er einen positiven Corona-Test abgelegt hatte. Das folgende Game durfte der Amerikaner noch spielen und prompt breakte er seinen Gegner zum 6:3. Doch einen Schritt weiter in Richtung Haupttableau bringt ihn der Sieg nicht, denn sofort nach der Partie musste Kudla in Isolation.

Und weil er die Partie mit dem Break beendete, hat nun auch Benchetrit keine Chance mehr, an die Australian Open zu kommen. Hätte dieser seinen Aufschlag zum 4:5 durchgebracht, wäre das Spiel zu seinen Gunsten abgebrochen worden und der Marokkaner wäre in der 2. Runde gewesen.

Hüsler und Golubic verlieren

Für Marc-Andrea Hüsler sind die Australian Open nach einem 6:1, 3:6, 2:6 in der 2. Runde der Qualifikation gegen Elias Ymer (ATP 204) beendet. Der 24-Jährige baute nach gewonnenem Startsatz ab und verlor die Sätze 2 und 3 gegen den um 57 Positionen schlechter klassierten Schweden deutlich.

In der in Dubai ausgetragenen Qualifikation der Frauen bedeutete die 2. Runde auch für die letzte Schweizerin Viktorija Golubic das Aus. Die 28-jährige Zürcherin scheiterte an der Russin Kamilla Rachimowa (WTA 155) nach 73 Minuten 2:6, 3:6.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.