Round-up: Dimitrov scheitert früh – Hingis im Mixed erfolgreich

Für Grigor Dimitrov sind die US Open unerwartet früh zu Ende gegangen. Bei den Frauen quälte sich die Weltranglisten-Erste Karolina Pliskova zum Sieg. Martina Hingis startete mit einem Sieg ins die Mixed-Doppel-Konkurrenz.

Video «Youngster Rublew eliminiert Dimitrov» abspielen

Youngster Rublew eliminiert Dimitrov

0:27 min, vom 1.9.2017
  • Die Weltranglisten-Erste Karolina Pliskova wird gefordert.
  • Martina Hingis feiert im Mixed an der Seite von Jamie Murray einen ungefährdeten Auftaktsieg.
  • Weniger gut lief es den weiteren Schweizerinnen: Viktorija Golubic und Xenia Knoll scheiden im Doppel aus.

Die Enttäuschung

Bitteres Out für Grigor Dimitrov (ATP 9): Der Bulgare, der kürzlich in Cincinnati sein erstes ATP-1000-Turnier gewann, muss bereits in Runde 2 die Segel streichen. Er verlor mit 5:7, 6:7 (3:7), 3:6 gegen den russischen Youngster Andrej Rublew (ATP 53). Dimitrov wäre ein möglicher Viertelfinal-Gegner Rafael Nadals gewesen.

Der Matchball von Karolina Pliskova

0:15 min, vom 31.8.2017

Der K(r)ampf

Die Weltranglisten-Erste Karolina Pliskova wurde in ihrem Zweitrundenspiel von Nicole Gibbs (WTA 127) hart gefordert. Die amerikanische Qualifikantin zeigte beim 6:2, 3:6, 4:6 eine über weite Strecken beeindruckende Leistung, zum Exploit reichte es am Ende aber nicht ganz.

Die Schweizerinnen

Martina Hingis ist erfolgreich in die US Open gestartet. An der Seite von Jamie Murray gewann sie die Auftaktpartie im Mixed-Doppel gegen Anna-Lena Grönefeld/Robert Lindstedt mit 6:1 und 6:4. Hingis/Murray, die in Wimbledon triumphiert hatten, sind an den US Open topgesetzt.

Weniger gut lief es Viktorija Golubic. An der Seite von Kristina Pliskova, der Zwillingsschwester von Karolina, verlor sie gegen das slowakische Duo Jana Cepelova/Magdalena Rybarikova mit 2:6, 6:7 (4:7). Auch Xenia Knoll (mit Alize Cornet) schied in 2 Sätzen aus.

Die Brille

Am Mittwoch verlor Fabio Fognini in der 1. Runde komplett unerwartet gegen seinen Landsmann Stefano Travaglia – verbale Aussetzer mit folgender Busse inklusive. Tags darauf stand er im Doppel im Einsatz und zeigte sich von seiner besten Seite. Zusammen mit Simone Bolelli schlug er das amerikanische Duo Steve Johnson/Tommy Paul gleich mit 6:0, 6:0.

Rogers gewinnt Rekord-Abnützungskampf

0:29 min, vom 1.9.2017

Der Rekord

3 Stunden und 31 Minuten benötigte Shelby Rogers (USA) für ihren Sieg gegen Daria Gavrilova (AUS). Das ist Rekord, so lange hatte eine Frauenpartie zuvor noch nie gedauert: 7:6 (8:6), 4:6, 7:6 (7:5).

Mit Tomas Berdych (ATP 18) hat es einen Wimbledon-Halbfinalisten erwischt. Der Tscheche, durch eine Rückenverletzung handicapiert, musste sich Alexander Dolgopolow mit 6:3, 1:6, 6:7 (5:7), 2:6 geschlagen geben. Dominic Thiem (ATP 8) musste gegen Taylor Fritz zwar einen Satz abgeben, setzte sich nach 2:49 Stunden aber mit 6:4, 6:4, 4:6 und 7:5 durch.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 31.8.17, 21 Uhr