Zum Inhalt springen

Header

Video
Osakas verwerteter Matchball gegen Tig
Aus Sport-Clip vom 30.05.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up French Open: Frauen Kerber bereits draussen – Wesnina mit tollem Comeback

Angelique Kerber scheitert in Paris an einer Qualifikantin, Jelena Wesnina und Naomi Osaka überzeugen.

Die Top-10-Spielerinnen

  • Naomi Osaka (WTA 2) – Patricia Tig (WTA 63) 6:4, 7:6
  • Aryna Sabalenka (WTA 3) - Ana Konjuh (WTA 144) 6:4, 6:3

Mit Naomi Osaka ist eine der Favoritinnen erfolgreich in die French Open gestartet. Die Japanerin, die aufgrund ihres Presse-Boykotts in der Kritik steht, setzte sich gegen die Rumänin Patricia Tig in der 1. Runde in 2 Sätzen durch. Nach der Partie gab die 23-Jährige ein kurzes Platzinterview und meinte, dass sie sich auf Sand weiter in einem Lernprozess befindet.

Keine Blösse gab sich auch Mitfavoritin Aryna Sabalenka. Die Madrid-Gewinnerin schlug Qualifikantin Ana Konjuh aus Kroatien mit 6:4, 6:3.

Das «Mama-Comeback»

Jelena Wesnina gewann in Paris ihren ersten WTA-Match seit über 3 Jahren. Die Russin, ehemals Nummer 13 der Welt, pausierte aufgrund der Geburt ihrer Tochter für längere Zeit und kehrte erst jüngst in Madrid auf die Tour zurück. Gegen Olga Goworzowa, ebenfalls als Mutter auf der Tour unterwegs, gewann Wesnina gleich mit 6:1, 6:0.

Die Enttäuschung

Die 33-jährige Angelique Kerber (WTA 27) unterlag der Qualifikantin Angelina Kalinina (WTA 139) aus der Ukraine am ersten Turniertag mit 2:6, 4:6. Paris bleibt damit für Kerber ein schwieriges Pflaster. Bei 5 der vergangenen 6 Ausgaben des Sandplatzklassikers musste die Deutsche bereits nach ihrem 1. Match wieder die Sachen packen. Es war für Kerber bereits die 3. Erstrunden-Niederlage in Paris in Folge und die 8. insgesamt.

srf.ch/sport, Livestream, 30.5.21, 11 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen