Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurzzusammenfassung Williams - Ahn
Aus sportflash vom 28.09.2020.
abspielen
Inhalt

Round-up French Open: Frauen Williams bezwingt Ahn im US-Duell

Die Top-Spielerinnen

  • Serena Williams (WTA 9) - Kristie Ahn (WTA 102) 7:6 (7:2), 6:0
  • Petra Kvitova (WTA 11) - Océane Dodin (WTA 118) 6:3, 7:5
  • Kaja Juvan (WTA 103) - Angelique Kerber (WTA 22) 6:3, 6:3

Serena Williams besiegte im Duell zweier US-Amerikanerinnen Kristie Ahn nach 1:42 Stunden. Nachdem es im 1. Satz für die Favoritin knorzig zu und her ging, liess die 39-Jährige im 2. Durchgang die Muskeln spielen und fegte Ahn vom Court. Williams unternimmt in Paris den nächsten Versuch, ihren 24. Grand-Slam-Titel zu gewinnen und mit Rekordhalterin Margaret Court (Australien) gleichzuziehen.

Video
Ahn gewinnt spektakulären Ballwechsel im 1. Satz
Aus Sport-Clip vom 28.09.2020.
abspielen

Die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova hat an einem verregneten Montagvormittag in Paris den 1. Match des Tages an den French Open gewonnen. Die 30-jährige Tschechin schlug die französische Aussenseiterin Océane Dodin 6:3, 7:5 und zog damit in die 2. Runde ein. Die an Nummer 7 gesetzte Kvitova überstand die Starthürde in Paris zum 10. Mal. Einzig 2010 scheiterte sie in der 1. Runde. Der Match wurde auf dem Court Philippe Chatrier ausgetragen, der seit diesem Jahr über ein bewegliches Dach verfügt.

Video
Die besten Ballwechsel bei Kvitova-Dodin
Aus Sport-Clip vom 28.09.2020.
abspielen

Angelique Kerber ist derweil sang- und klanglos ausgeschieden. Die deutsche Nummer 1 verlor am Montagabend bei nasskaltem Wetter in Paris gegen die erst 19 Jahre alte Slowenin Kaja Juvan mit 3:6, 3:6 und zeigte dabei eine ganz schwache Leistung. Ohne grosse Gegenwehr gab sich die 32-Jährige nach 1:07 Stunden geschlagen. Bereits 2019 war in Paris für die 3-fache Major-Siegerin in der 1. Runde Endstation.

Die Kuriosität

Katarina Zavatska (WTA 112) sorgte in ihrem Duell mit Kiki Bertens (WTA 8) (6:2, 2:6, 0:6) für eine Szene, die man so nicht alle Tage sieht. In den letzten 10 Minuten rissen bei 3 Rackets der 20-jährigen Ukrainerin die Saiten, weshalb ihr die eigenen Schläger ausgingen. Ihr Coach brachte ihr ein Racket eines anderen Herstellers, mit welchem sie die Partie zu Ende spielte. Im letzten Durchgang konnte die emotional sichtlich mitgenommene Zavatska allerdings kein Game gewinnen.

Video
Bei Zavatska reissen innert weniger Minuten 3 Saiten
Aus Sport-Clip vom 28.09.2020.
abspielen

Das missglückte Comeback

Andrea Petkovic (WTA 95) hat bei ihrem Comeback auf der grossen Tennisbühne eine Niederlage erlitten. Fast ein Jahr nach ihrem letzten Match auf der WTA-Tour verlor die 33-jährige Deutsche ihr Erstrundenduell an den French Open gegen die Bulgarin Tsvetana Pironkova (WTA 157) 3:6, 3:6. Ursprünglich hatte die ehemalige Nummer 9 der Welt vorgehabt, ihre Karriere Ende dieses Jahres zu beenden. Nun hängt sie aber nach der langen Coronapause noch ein Jahr an. Petkovic, die auch als Sportmoderatorin für das ZDF arbeitet, hatte nach eigenen Angaben noch nie so viel Spass am Tennis gehabt wie zurzeit. Pironkova trifft in der 2. Runde auf Serena Williams.

Weiterer Corona-Fall

Box aufklappenBox zuklappen

Wie die Veranstalter in Paris am Montagabend mitteilten, wurde eine Doppelspielerin als «Kontaktperson» eingestuft, weil ihr Trainer positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Die namentlich nicht genannte Spielerin und ihre Doppelpartnerin wurden vom Turnier ausgeschlossen. Schon in der Qualifikation hatte es einige positive Fälle gegeben, die für viel Unmut gesorgt hatten. Spieler wie der Spanier Fernando Verdasco hatten ihren positiven Test angezweifelt und die Organisatoren dafür kritisiert, dass sie keinen zweiten Test hatten machen dürfen.

Das Wetter

Auch am 2. Tag regnete es in Paris. Auf den 12 Aussenplätzen konnte deshalb zunächst nicht gespielt werden. Die ersten Partien des Tages verzögerten sich entsprechend.

SRF zwei: sportlive, 28.09.2020, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen