Zum Inhalt springen

Header

Video
Djokovic macht mit Berankis kurzen Prozess
Aus Sport-Clip vom 01.10.2020.
abspielen
Inhalt

Round-up French Open: Männer Djokovic marschiert – Shapovalov draussen

  • Novak Djokovic (ATP 1) - Ricardas Berankis (ATP 66) 6:1, 6:2, 6:2
  • Stefanos Tsitsipas (ATP 6) - Pablo Cuevas (ATP 60) 6:1, 6:4, 6:2
  • Denis Shapovalov (ATP 11) - Roberto Carballes Baena (ATP 101) 5:7, 7:6 (7:5), 3:6, 6:3, 6:8

Novak Djokovic bleibt bei den French Open weiter ohne Satzverlust. Der 33-jährige Serbe gestand Ricardas Berankis in der 2. Runde keinen Servicedurchbruch zu, breakte den Litauer aber 6 Mal. Djokovics Sieg war nie gefährdet, zu gut und konstant schlug er gegen seinen teils überforderten Gegner auf. Bereits in seinem 1. Spiel hatte Djokovic gegen Mikael Ymer kurzen Prozess in 3 Sätzen gemacht.

Nach seinem schwierigen Start in das Turnier (Fünfsatzsieg nach 0:2-Rückstand) zeigte Stefanos Tsitsipas in der 2. Runde eine formidable Leistung. Der Grieche schlug Laaksonen-Bezwinger Pablo Cuevas in weniger als eineinhalb Stunden und gab dabei bloss 7 Games ab. «Ich bin sehr zufrieden mit meinem heutigen Spiel», sagte Tsitsipas. «Ein grosser Dank gebührt meinem Fitness-Coach und meinem Physio, die mich fit für diesen Match gemacht haben.»

Nicht mehr im Turnier ist Denis Shapovalov. Der Kanadier unterlag dem Spanier Roberto Carballes Baena nach genau 5 Stunden in 5 umkämpften Sätzen. Shapovalov hatte während dem ganzen Spiel mit einer hohen Fehlerquote zu kämpfen, am Ende hatte er unglaubliche 106 Eigenfehler auf dem Konto. Für Carballes Baena ist der Einzug in die 3. Runde eines Grand Slams eine Premiere. Erstmals überhaupt gewann er eine Partie in 5 Sätzen.

Video
Shapovalov scheidet in Paris nach 5-stündigem Kampf aus
Aus Sport-Clip vom 01.10.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 1.10.20, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen