Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Djokovic - Ito
Aus Sport-Clip vom 22.01.2020.
abspielen
Inhalt

Round-up Melbourne: Männer Djokovic souverän – Berrettini und Dimitrov überraschend out

Novak Djokovic bekundet in seinem 2. Spiel an den Australian Open keine Mühe. Matteo Berrettini und Grigor Dimitrov schon.

Die Top-10-Spieler

  • Novak Djokovic (ATP 2) - Tatsuma Ito (ATP 146) 6:1, 6:4, 6:2
  • Stefanos Tsitsipas (ATP 6) - Philipp Kohlschreiber (ATP 79) w.o.
  • Tennys Sandgren (ATP 100) - Matteo Berrettini (ATP 8) 7:6 (9:7), 6:4, 4:6, 2:6, 7:5

Nur eineinhalb Stunden benötigte Novak Djokovic für seinen 2. Sieg an den diesjährigen Australian Open. Der 7-fache Champion setzte sich gegen den Japaner Tatsuma Ito 6:1, 6:4, 6:2 durch. In der 3. Runde wartet mit Yoshihito Nishioka (ATP 71) ein nächster Japaner.

Für Matteo Berrettini hingegen sind die Australian Open schon nach der 2. Runde vorbei. Der Italiener, der an den vergangenen US Open bis in die Halbfinals vorgestossen war, musste sich überraschend dem US-Amerikaner Tennys Sandgren (ATP 100) nach 3:23 Stunden in 5 Sätzen geschlagen geben.

Video
Zusammenfassung Berrettini - Sandgren
Aus Sport-Clip vom 22.01.2020.
abspielen

Stefanos Tsitsipas kam in der Nacht auf Mittwoch derweil nicht zum Spielen: Zweitrunden-Gegner Philipp Kohlschreiber musste sich mit einer Bauchmuskelzerrung zurückziehen.

Die zweite Überraschung

Bereits nach der 2. Runde die Koffer packen muss Grigor Dimitrov. Der Bulgare (ATP 20) musste sich dem Amerikaner Tommy Paul (ATP 80) in 5 Sätzen mit 4:6, 6:7 (6:8), 6:3, 7:6 (7:3) und 6:7 (3:10) geschlagen geben. Dabei hatte es lange nach einem Comeback ausgesehen: Dimitrov führte im entscheidenden Satz mit 5:3, konnte den Vorsprung gegen den 22-jährigen Paul aber nicht über die Runden bringen.

Der Hingucker

An seinem freien Tag zeigte Dominic Thiem, dass er auch in einem «Joga Bonito»-Video durchaus gut aufgehoben wäre. Zusammen mit seinem Coach Thomas Muster jonglierte die österreichische Weltnummer 5 in bester Ronaldinho-Manier – und das mit einem Tennisball.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.01.20, 01:00 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Keller Beat  (BeatKeller)
    Lieber Herr von Siebenthal
    Sie haben wohl die gleiche Startpartie von Fedi gesehen wie ich. weshalb war das bescheiden? Mir ist schon klar das Johnson bescheiden spielte aber da kann ja Fedi nichts dafür
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Ito war ja jetzt wirklich der Stolperstein für Nole Tschoker. Mit seinem kraftvollen Powertennis brachte er unseren serbischen Meilenstein an den Rand einer Niederlage. Aber eben nur an den Rand, das zeichnet den Tschoker eben aus, dass er die Schlinge immer wieder über den Kopf zu ziehen vermag. Ein wahrer Entfessler. Nun ist der Weg frei zum Titel. Freue mich schon, ihn die Trophäe hochstemmen zu sehen. Tschoker eben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hansueli Von Siebenthal  (Der Romand)
      Mein geehrter Tennisfreund und Sportkollege,

      Mir scheint als seien Sie neu in die Szene der SRF Kommentatoren, oder wie der Romand sagen würde „un commentateur“. Allerdings muss ich Ihnen in Ihrem Punkt zustimmen! Mir scheint, dass gewisse Leute in den Kommentaren (Stefan Gisler) den lieber Herrn Rotscher bis auf Gottesstufe glorifizieren! Ich bleibe da eher auf dem Boden der Tatsachen und schaue auf einen eher bescheidenen Start vom Maestro zurück.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Gratuliere Nole, du hast die Nr. 145 der Welt in 3 Sätzen geschlagen. Wir wussten js alle das wird nicht leicht, aber du hast diese grosse Hürde mit einer Leichtigkeit genommen. Kleiner Wehrmutstropfen, du hast doch 90 Minuten benötigt, wenn dir dann hoffentlich am Schluss des AP nicht die Kraft fehlt, nach so einer schweren Auslosung und Gegner, aber wir sind zuversichtlich, du der grösster aller Tennis Spieler ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Schmid  (Peschä vo gümlige)
    Starke Leistung von ND!!
    Nach seinen kurzen Aussetzern in der ersten Runde, wo er geschwächelt hat, bin ich doch sehr froh, dass er nun wieder einen Top Match geliefert hat. Das stimmt mich sehr positiv für den weiteren Verlauf des Turniers.
    GAOT
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Asher Meng  (Ashi)
      @Peter Schmid. GOAT wurde vonAustralischer Legende und Urgestein für Roger Federer ins Leben gerufen. Nie und nimmer für Novak Djokovic. Das wird er auch nie werden, da sein Charakter alles andere als GOAT würdig ist. Selbst Naadal nicht. Bitte nachdenken und lesen hilft meistens im Leben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Peter Schmid  (Peschä vo gümlige)
      Sehr geehrter Kollege Asher Meng
      Ich finde es gar etwas überheblich solche falschen Tatsachen zu verbreiten. In jeder Sportart wird vom GOAT "Titel" geredet, dass dieser Tital subjektiv und meist nicht offiziell annerkannt ist.
      Dürfte ich denn von Ihnen erfahren wieso der Tschoker nicht als GOAT angesehen werden darf. In welchen belangen, ist den Rotscher besser ausser bei den GS Titeln ?
      Vorallem charakterlich ist der Tschoker sympatischer als der überhebliche Rotscher.
      GOAT NOLE
      Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Grand-Slam-TurniereLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen