Round-Up: Murray erstmals ungefährdet

Ausgerechnet gegen den Aufschlagriesen Ivo Karlovic setzt sich Andy Murray ohne Satzverlust durch. Dafür ist mit Lucie Safarova die Vorjahresfinalistin gescheitert.

Video «Entscheidende Punkte bei Murray - Karlovic» abspielen

Entscheidende Punkte bei Murray - Karlovic

0:42 min, vom 27.5.2016

Der erste Dreisatz-Sieg

Andy Murray hatte sich in den ersten zwei Runden äusserst schwer getan und sich jeweils in 5 Sätzen durchgesetzt. Gegen den kroatischen Aufschlagriesen Ivo Karlovic (ATP 28) blieb der Schotte hingegen erstmals ohne Satzverlust und gewann überraschend deutlich 6:1, 6:4, 7:6. Im Achtelfinal trifft der Weltranglisten-Zweite auf John Isner (USA).

Nishikori mit Mühe, Gasquet ohne Mühe

Der an Nummer 5 gesetzte Kei Nishikori legte in der 3. Runde einen kräftezehrenden Umweg ein. Der Japaner führte gegen Fernando Verdasco mit 2:0 Sätzen, ehe der Spanier den 3. und 4. Umgang für sich entschied. Nishikori zog aber den Kopf aus der Schlinge und gewann mit 6:3, 6:4, 3:6, 2:6, 6:4. Richard Gasquet, die Turniernummer 9 aus Frankreich, schaltete Nick Kyrgios (Au) in 3 Sätzen aus.

Entscheidende Punkte bei Stosur - Safarova

0:30 min, vom 27.5.2016

Der frühe Abgang

Im Frauen-Tableau hat sich mit Lucie Safarova (WTA 13) die Vorjahresfinalistin bereits in der 3. Runde verabschieden müssen. Die Tschechin, die zuvor die Zürcherin Viktorija Golubic besiegt hatte, unterlag Samantha Stosur (WTA 24) 3:6, 7:6, 5:7. Im Achtelfinal bekommt es die Australierin mit Simona Halep (Rum/WTA 6) zu tun.

Die grosse Überraschung

Ebenfalls ausgeschieden ist die Nummer 10 der Setzliste, Petra Kvitova. Die Tschechin zog gegen Shelby Rogers (WTA 108) den Kürzeren. Nachdem Kvitova den mit 0:6 verlorenen Startsatz mit einem Satzgewinn im Tiebreak gutmachen konnte, kassierte sie im entscheidenden Umgang erneut einen «Bagel».

Sendebezug: Laufende Berichterstattung French Open