Round-Up: Murray gibt sich keine Blösse

Andy Murray hat an den Australian Open ohne Probleme den Einzug in die Achtelfinals geschafft. Der Schotte liess dem Amerikaner Sam Querrey keine Chance. Hier geht's zu den News aus Melbourne.

Video «Murray - Querrey: Die wichtigsten Punkte (SNTV)» abspielen

Murray - Querrey: Die wichtigsten Punkte (SNTV)

0:30 min, vom 21.1.2017

Die Favoriten

Auch bei seinem 3. Auftritt in Melbourne blieb Andy Murray ohne Satzverlust. Der Weltranglisten-1. aus Schottland benötigte gegen den Amerikaner Sam Querrey knappe 2 Stunden, ehe der 6:4, 6:2, 6:4-Sieg feststand. Im Achtelfinal trifft Murray auf den Deutschen Mischa Zverev.

Mehr zu kämpfen hatte Jo-Wilfried Tsonga. Der Franzose rang den Amerikaner Jack Sock in über dreieinhalb Stunden mit 7:6, 7:5, 6:7, 6:3 nieder. Nun geht es gegen Daniel Evans. Der Brites eliminierte den Australier Bernard Tomic in 3 Sätzen.

Angelique Kerber ballt die Faust. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Souverän Angelique Kerber. Keystone

Die Favoritinnen

Angelique Kerber (De) hat im Eilzugtempo die nächste Runde erreicht. Die Titelverteidigerin benötigte gegen Kristina Pliskova keine Stunde, um den 6:0, 6:4-Sieg ins Trockene zu bringen.

Im Achtelfinal trifft Kerber auf Coco Vandeweghe aus den USA. Die Doppel-Partnerin von Martina Hingis setzte sich gegen Eugenie Bouchard (Ka) in 3 Sätzen durch und stiess zum ersten Mal in Melbourne in die Runde der letzten 16 vor.

Das epische Duell

Einen Abnützungskampf über 3:36 Stunden lieferten sich die Russin Swetlana Kusnezowa und die Serbin Jelena Jankovic. Am Ende setzte sich Kusnezowa mit 6:4, 5:7 und 9:7 durch. Allerdings hätte die 31-Jährige die Partie schon früher beenden können. Im 3. Satz verpasste sie es gleich zweimal, den Match bei eigenem Service zu beenden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.1.17, 05:15 Uhr