Round-up: Nadal komplettiert Viertelfinals

Das Quartett Nadal, Dimitrov, Raonic und Goffin setzt sich durch. Im Frauen-Tableau hat sich neben Turnier-Favoritin Serena Williams auch eine gewisse Mirjana Lucic-Baroni in die Viertelfinals gespielt. Hier geht es zu den News aus Melbourne.

Die Viertelfinals im Überblick

Männer

Frauen
M. Zverev
- FedererVandeweghe - Muguruza
Wawrinka
- TsongaV. Williams
- Pawljutschenkowa
Goffin
- DimitrovPliskova
- Lucic-Baroni
Raonic - NadalKonta
- S. Williams

So überrascht man Nadal: Monfils' No-Look-Stopp-Ball

1:02 min, vom 23.1.2017

Rafael Nadal hat den Einzug in die Viertelfinals doch noch geschafft. Der Spanier bezwang Gaël Monfils mit 6:3, 6:3, 4:6, 6:4. Der Franzose oszillierte wie so oft zwischen Genie und Wahnsinn, der grosse Coup blieb ihm schliesslich verwehrt. Nach dem Gewinn des 3. Satzes schien Monfils an die Wende zu glauben. Er führte im 4. Umgang mit 4:2, konnte den Druck jedoch nicht aufrecht erhalten. Nadal trifft nun auf Milos Raonic (ATP 3), der Roberto Bautista Agut (Sp) in 4 Sätzen bezwang. Nadal hatte letzte Saison erstmals seit 12 Jahren in keinem Grand-Slam-Viertelfinal gestanden.

Ausgeschieden ist Denis Istomin. Nach den Fünfsatzsiegen gegen Novak Djokovic und Pablo Carreno Busta war der Usbeke am Ende seiner Kräfte. Der mit einer Wildcard angetretene Istomin gewann zwar gegen Grigor Dimitrov den ersten Satz. Danach streikte jedoch sein Körper. Nach mehrfacher Behandlung musste er sich mit 6:2, 6:7, 2:6, 1:6 geschlagen geben.

Goffin schaltet Thiem aus (Quelle: SNTV)

1:06 min, vom 23.1.2017

Im Viertelfinal trifft der Bulgare Dimitrov auf David Goffin. Der Belgier steht erstmals in den Viertelfinals der Australian Open. Gegen Dominic Thiem aus Österreich erwies sich der 2. Satz als entscheidend: Goffin gewann ihn im Tiebreak und war danach nicht mehr aufzuhalten.

Im Achtelfinal hat der überraschende Lauf von Jennifer Brady ein Ende gefunden. Die Weltnummer 118, die sich durch die Qualifikation gespielt und danach die ersten 3 Runden im Hauptfeld überstanden hatte, fand in Mirjana Lucic-Baroni eine Bezwingerin. Die Kroatin gewann locker mit 6:4, 6:2. Ihr Lauf ist nicht weniger beachtlich. Erstmals seit knapp 18 Jahren steht die 34-Jährige wieder im Viertelfinal eines Grand-Slam-Turniers.

Lucic-Baroni freut sich über ihren Erfolg

«  Jeder soll sehen, dass man alles erreichen kann, wenn man es mit viel Herz tut. »

Mirjana Lucic-Baroni

Die 6-fache Australian-Open-Gewinnerin Serena Williams (WTA 2) steht ohne Satzverlust im Viertelfinal. Die Amerikanerin schlug in einer engen Partie Barbora Strycova (WTA 16) mit 7:5, 6:4. Die Tschechin wehrte sich tapfer und durfte gegen die fehleranfällige Williams gar mit einem Satzgewinn liebäugeln. Letztlich blieb ihr dieser aber auch im dritten Direktvergleich verwehrt.

Martina Hingis verbleibt als einzige Schweizerin im Turnier. An der Seite des Inders Leander Paes erreichte die 36-Jährige dank einem 6:2, 6:3 über das australische Duo Casey Dellacqua/Matt Reid die Mixed-Viertelfinals.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.1.17, 09:00 Uhr