Round-Up: Nadal und Raonic überzeugen, Radwanska gescheitert

Rafael Nadal und Milos Raonic stehen bei den Australian Open in der 3. Runde. Nicht länger dabei ist hingegen Agnieszka Radwanska. Hier geht's zu den News aus Melbourne.

Radwanska scheitert bereits in der 2. Runde. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bereits in Runde 2 gescheitert Agnieszka Radwanska (WTA 3). Keystone

Die Favoriten

Milos Raonic (ATP 3) präsentiert sich in Melbourne weiter in bester Spiellaune. Gegen den formstarken Gilles Muller (ATP 28) aus Luxemburg setzte sich der Kanadier mit 6:3, 6:4, 7:6 (7:4) durch. Nächster Gegner ist der Franzose Gilles Simon.

Die 13. Australian Open sind für Marcos Baghdatis, den Finalisten von 2006, beendet. Der 31-jährige Kämpfer aus Zypern unterlag Rafael Nadal (ATP 9) aus Spanien glatt in 3 Sätzen mit 3:6, 1:6, 3:6. Mit dem 3. Matchball beendete Nadal nach 2:12 Stunden die Partie.

Die Zverevs schreiben Geschichte

Erstmals seit 1984 (die Gullikson-Brüder) ist wieder ein Brüderpaar in die 3. Runde eines Grand-Slam-Turniers eingezogen. Alexander und Mischa Zverev aus Deutschland stehen in Melbourne beide im Sechzehntelfinal. Alexander Zverev trifft nun auf Nadal, Mischa Zverev misst sich mit Malek Jaziri.

Die Favoritinnen

Für die an Nummer 3 gesetzte Polin Agnieszka Radwanska sind die Australian Open bereits in der 2. Runde zu Ende. Nach etwas mehr als einer Stunde unterlag Radwanska der kroatischen Aussenseiterin Mirjana Lucic-Baroni (WTA 79) sang- und klanglos mit 3:6, 2:6. Nach Simona Halep (WTA 4) ist mit Radwanska nun bereits die zweite Top-5-Spielerin in der ersten Woche ausgeschieden.

Weiterhin ohne Satzverlust ist Serena Williams (USA). Die Weltnummer 2 schlug nach Belinda Bencic auch Lucie Safarova aus Tschechien in 2 Sätzen.

Der Matchball von Karolina Pliskova

0:10 min, vom 19.1.2017

Auch Karolina Pliskova (WTA 5) präsentiert sich weiterhin in Topform. Die Tschechin machte beim 6:0, 6:2 mit Anna Blinkova (WTA 189) kurzen Prozess. Dass die Russin nur 2 Games gewann, hatte auch mit ihrem Service zu tun: Im 1. Satz landeten nur 9 Prozent (!) ihrer ersten Aufschläge im Feld.

Erfolgreiche Schweizerinnen im Doppel

Martina Hingis ist erfolgreich in das Doppel-Turnier gestartet. Zusammen mit Coco Vandeweghe (USA) gewann die Schweizerin in der 1. Runde 6:3, 6:4 gegen Jelena Jankovic/Yanina Wickmayer (Serb/Be).

Auch Viktorija Golubic steht im Doppel in Runde 2. Zusammen mit Kristyna Pliskova (Tsch) besiegte sie Kateryna Bondarenko/Jelena Ostapenko (Ukr/Lett).