Zum Inhalt springen

Header

Video
Thiem setzt sich gegen Cilic durch
Aus Sport-Clip vom 06.09.2020.
abspielen
Inhalt

Round-up US Open: Männer Thiem für Cilic eine Nummer zu gross

Dominic Thiem wankt gegen Marin Cilic nur kurz und steht in New York im Achtelfinal.

Die Top-10-Spieler

  • Dominic Thiem (AUT/ATP 3) - Marin Cilic (CRO/ATP 38) 6:2, 6:2, 3:6, 6:3
  • Daniil Medwedew (RUS/ATP 5) - Jeffrey John Wolf (USA/ATP 138) 6:3, 6:3, 6:2
  • Matteo Berrettini (ITA/ATP 8) - Casper Ruud (NOR/ATP 37) 6:4, 6:4, 6:2

Der Österreicher Dominic Thiem hat einen ehemaligen US-Open-Sieger aus dem Turnier geworfen. Gegen Marin Cilic, den Champion von 2014, waren vor allem Thiems Sätze 1 und 2 eindrücklich. Er breakte den Kroaten in beiden Durchgängen gleich im ersten Aufschlagspiel und schlug 18 Winner bei nur 4 unerzwungenen Fehlern. Thiem baute in der Folge ab, Cilic wurde stärker und gewann den 3. Durchgang. Beim Stand von 3:2 im 4. Satz fing sich die Nummer 2 des Turniers wieder, breakte ihren Gegner und machte danach den Achtelfinal-Einzug perfekt.

Thiem
Legende: Den US-Open-Gewinner von 2014 besiegt Dominic Thiem. Getty Images

Thiem trifft in der Runde der letzten 16 auf den 20-jährigen Kanadier Felix Auger-Aliassime, der Corentin Moutet nicht den Hauch einer Chance liess und ihm nur 5 Games zugestand.

Daniil Medwedew übersteht auch die 3. Runde an den US Open ohne Satzverlust. Gegen den Einheimischen Jeffrey John Wolf geriet der Russe nie in Bedrängnis. Nach 1:49 Stunden war der 3-Satz-Sieg in trockenen Tüchern.

Video
Der Matchball bei Medwedew - Wolf
Aus Sport-Clip vom 06.09.2020.
abspielen

Im Achtelfinal trifft die Weltnummer 5 auf Frances Tiafoe (ATP 82), der sich gegen Marton Fucsovics (ATP 66) in herausragender Form präsentierte.

Tiafoe ungläubig: Punkt der Partie geht an Fucsovics

Auch Matteo Berrettini steht ohne Satzverlust im Achtelfinal. Der Italiener erledigte gegen den Youngster Casper Ruud seine Pflicht. Auf ihn wartet nun der zweite noch verbleibende Russe Andrej Rublew (ATP 14). Auch Rublew ist einer der 3 Achtelfinalisten, die noch keinen Satz haben abgeben müssen.

SRF zwei, sportlive, 5.9.2020, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erika Leupi  (Erika Leupi)
    Nur weil Djokovic nach seinem Desaster mit seinem Tennis Event gemassregelt wurde, ist er nun auf einmal so aufmerksam wegen Corona. Mladenovic hat ja mit Abstand und mit Maske mit Paire Karten gespielt! Er nimmt ihr einen möglichen Grand Slam Titel weg. Es ist einfach unglaublich was er sich alles erlaubt. So macht er sich immer unbeliebter. Kein Wunder mag ihn fast niemand.
    Eleupi
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Noch unbeliebter? FAST NICHT MÖGLICH!
    2. Antwort von Ted Stinson  (Ted Stinson)
      @Erika Leupi: Hää?! Sie scheinen da was gründlich missverstanden zu haben! Djokovic hat sich nicht gegen Mladenovic und Babos eingesetzt, sondern versuchte den Gouverneur zu erreichen um Mannarino das Antreten gegen Zverev zu ermöglichen. Von Lobbying gegen Mladenovic habe ich nirgends etwas gelesen! Ich mag Djokovic wirklich auch nicht besonders, aber man muss dennoch bei der Wahrheit bleiben. Und er wollte immer, dass nicht selbst infizierte Spieler spielen können.