Zum Inhalt springen

Header

Video
Mannarino zu nonchalant – dann folgte das Break
Aus Sport-Clip vom 02.09.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up US Open: Männer Tsitsipas sucht noch nach der Topform – Russisches Duo weiter

Stefanos Tsitsipas gewinnt zwar in 4 Sätzen, profitiert aber auch von einer Verletzung von Adrian Mannarino.

Die Top-10-Spieler

  • Stefanos Tsitsipas (ATP 3) - Adrian Mannarino (ATP 44) 6:3, 6:4, 6:7 (4:7), 6:0
  • Daniil Medwedew (ATP 2) - Dominik Koepfer (ATP 57) 6:4, 6:1, 6:2
  • Andrej Rublew (ATP 7) - Pedro Martinez (ATP 75) 7:6, 6:7, 6:1, 6:1

Stefanos Tsitsipas (ATP 3) hat Adrian Mannarino (ATP 44) in 4 Sätzen (6:3,
6:4, 6:7 (4:7), 6:0) besiegt und steht bei den US Open in der 3. Runde. Nach seinem 5-stündigen Erstrundenmatch gegen Andy Murray überzeugte der Grieche auch beim 2. Auftritt nicht vollends. Tsitsipas baute ab dem 3. Satz ab, profitierte aber davon, dass Mannarino ab dem 3. Satz unter körperlichen Beschwerden litt.

Der US-Open-Finalist von 2019 steht an der diesjährigen Austragung ohne Satzverlust in der 3. Runde. Daniil Medwedew kannte mit Dominik Koepfer keine Gnade und gewann locker in drei Sätzen. Der Russe nutzte 6 seiner 16 Breakchancen und liess seinerseits nur einen Servicedurchbruch seines deutschen Gegners zu. Am Freitag bekommt es Medwedew mit dem Spanier Pablo Andujar (ATP 74) zu tun.

Video
Der Matchball bei Medwedew - Koepfer
Aus Sport-Clip vom 01.09.2021.
abspielen

Zum 4. Mal in den letzten 5 Jahren hat Andrej Rublew die 3. Runde der US Open erreicht. Der Russe, der 2017 als jüngster Spieler seit Andy Roddick 2001 in den Viertelfinal vorgestossen war, konnte die Gegenwehr des Spaniers Pedro Martinez erst ab dem 3. Satz brechen. Insgesamt brachte es der 23-Jährige auf 67 Gewinnschläge.

SRF zwei, sportlive, 01.09.2021, 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Kaum gerät Tsitsipas unter Druck nach dem Verlust des dritten Satzes, bleibt er schon wieder über 8 Minuten in der Garderobe… Das stinkt mir und Millionen von Zuschauern weltweit gewaltig. Wieso braucht einer der schnellsten Spieler 8 ((!!!) Minuten, um sich umzuziehen?! Das schaffe ich als Rentner in 3-4 Minuten…