Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Sadikovic scheitert trotz guter Leistung

Das Abenteuer Wimbledon ist für Amra Sadikovic beendet. Bei der Niederlage gegen Serena Williams zeigte die Aargauer Qualifikantin dennoch eine beachtliche Leistung.

Legende: Video Amra Sadikovics Auftritt auf der grössten Bühne abspielen. Laufzeit 4:22 Minuten.
Aus UEFA EURO 2016 - das Magazin vom 28.06.2016.

Amra Sadikovic hat einen Exploit in der ersten Runde von Wimbledon verpasst. Die Aargauerin musste sich der Weltnummer 1 Serena Williams in 1:13 Stunden mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben.

Dreifache Premiere

Für Sadikovic war die Partie gleich in dreifacher Hinsicht eine Neuheit:

  • Die 27-Jährige spielte erstmals an einem Grand-Slam-Turnier,
  • forderte die Weltnummer 1 zum ersten Mal
  • und hatte nie zuvor auf dem Centre Court antreten dürfen.
Legende: Video Sadikovic: «Ich hatte etwas weiche Knie» abspielen. Laufzeit 2:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.06.2016.

Sadikovic auf Augenhöhe

Im 2. Satz konnte Sadikovic das Niveau der Amerikanerin über lange Zeit mitgehen. Beim Stand von 1:1 legte die Aussenseiterin aus der Schweiz gar mit Break vor, um dann jedoch umgehend das Rebreak zu kassieren. Ein weiterer Servicedurchbruch – und damit auch gleich der Sieg – gelang Williams mit dem 2. Matchball beim Stand vom 5:4 aus ihrer Sicht. Es war ihr 80. Wimbledon-Sieg, sie ist damit auf gleicher Höhe wie Roger Federer.

Williams nicht immer konstant

Williams zeigte sich dabei nicht unwiderstehlich, war bei den wichtigen Punkten aber hellwach. So hatte die US-Amerikanerin bereits im allerersten Game der Partie 2 Breakbälle abwehren müssen, um anschliessend 13 Punkte in Serie zu gewinnen. Auch bei den Aufschlägen der Nummer 1 wechselten sich Licht und Schatten ab: 4 Assen standen 5 Doppelfehler gegenüber.

Legende: Video Williams-Sadikovic: Die Live-Highlights abspielen. Laufzeit 2:39 Minuten.
Aus sportlive vom 28.06.2016.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Wimbledon

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.