Serena Williams lässt Graf hinter sich

Serena Williams hat zum 7. Mal die Australian Open gewonnen. Die 35-jährige Amerikanerin bezwang im Melbourne-Final ihre Schwester Venus mit 6:4, 6:4.

  • Rekord: Serena Williams steht nun bei 23 Grand-Slam-Titeln und lässt Steffi Graf (22) hinter sich
  • Sie löst Angelique Kerber wieder als Nummer 1 der Welt ab
  • Die Amerikanerin nimmt nun den Allzeit-Rekord von Margaret Court (24) ins Visier

Serena Williams hat es geschafft. Dank ihrem Final-Triumph avanciert die 35-Jährige zur Rekordsiegerin in der Open Era. In Wimbledon hatte sie letzten Sommer mit Steffi Graf gleichgezogen, nun machte sie ihren 23. Grand-Slam-Titel perfekt.

Sister Act ohne Stallorder

Auf dem Weg zu ihrem grossen Ziel war sie auch von ihrer Schwester Venus nicht zu stoppen. Der nur selten hochstehende 28. Sister Act verlief nach ausgeglichenem Start mit 4 Breaks in Folge in geordneten Bahnen. Die nervöse Favoritin – Serena Williams zertrümmerte schon nach 11 Minuten ihr Racket – nahm allmählich Fahrt auf. Sie realisierte in beiden Sätzen das Break zum 4:3 und sicherte sich nach 82 Minuten mit 6:4, 6:4 den 7. Melbourne-Sieg.

«  Sie ist der einzige Grund, warum ich hier stehe. Ohne sie würde es die Williams-Schwestern nicht geben. Danke, Venus. »

Serena Williams

Wer eine Stallorder gewittert hatte, sah sich jedoch getäuscht. Venus Williams wehrte sich in ihrem ersten Major-Final nach siebeneinhalb Jahren nach Kräften. Es hätte aber einen veritablen Exploit der 36-Jährigen benötigt, um die 17. Niederlage im 28. Duell abzuwenden. Serena gewann im 9. GS-Final der beiden zum 7. Mal.

Neue Nummer 1 – folgt der absolute Rekord?

Die jüngere der Williams-Schwestern baute nicht nur ihre Rekordbilanz in Down Under aus, sondern überflügelte neben Graf auch noch eine weitere Deutsche. Sie löst Angelique Kerber, gegen die sie vor einem Jahr in Melbourne das Endspiel verlor, als Nummer 1 der Welt ab.

Gerne würde Serena Williams ihr illustres Palmarés noch um zwei weitere Errungenschaften erweitern: Mit Grand-Slam-Titel Nr. 24 würde sie den Allzeitrekord von Margaret Court (1960 - 1973) egalisieren. Der Grand Slam (alle 4 Major-Turniere in einem Kalenderjahr) fehlt ihr ebenfalls noch. Der Anfang dazu ist jedenfalls gemacht.

Sendebezug: SRF zwei/SRF info, sportlive, 28.01.2017, 09:30 Uhr