So lief die Partie Wawrinka - Bemelmans

Stan Wawrinka hat in der 3. Runde der US Open Ruben Bemelmans (Be/ATP 107) letztlich ungefährdet mit 6:3, 7:6 und 6:4 bezwungen. Hier könnt ihr den Matchverlauf nachlesen.

Stan Wawrinka reisst die Arme in die Höhe. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hände hoch Stan Wawrinka feiert seinen Achtelfinal-Einzug. Keystone

Tennis: US Open, 3. Runde, Wawrinka - Bemelmans 6:3, 7:6 (7:5), 6:4

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 1 :57

    Fortsetzung am Montag

    Wir beenden an dieser Stelle den Liveticker – natürlich mit dem Hinweis, dass Stan Wawrinka am Montag wieder im Einsatz stehen wird und ihr dann ebenfalls live dabei sein könnt.

    Der Romand trifft auf Donald Young und auf Roger Federer wartet John Isner. Zweimal kommt es also zur Affiche Schweiz - USA. Wir freuen uns darauf.

  • 1 :52

    Wawrinka hat es gepackt

    Zwar ist auch dieses Game umkämpft und Wawrinka handelt nochmals 2 Breakbälle gegen sich ein.

    Allerdings wehrt er sich dann doch gegen eine weitere Verlängerung der Partie und verwandelt nach 117 Minuten mit einem Angriffsball seinen 2. Matchball.

  • 1 :43

    Etwas Spannung ist zurück

    Auf der Zielgeraden lässt Wawrinka die Konzentration vermissen. Prompt muss er noch einen Servicedurchbruch hinnehmen und Bemelmans schafft es in der Folge sogar auch noch, auf 4:5 zu verkürzen.

    Packt es «Stan» im 2. Anlauf mit neuen Bällen?

  • 1 :38

    Führung mit Doppelbreak

    Nun scheint das Ende doch sehr nah und der Widerstand Bemelmans' gebrochen.

    Wawrinka legt ein Break nach, damit fehlt ihm noch ein einziges Game zum Einzug in die Achtelfinals.

  • 1 :32

    Frühes Break für Wawrinka

    Biegt Wawrinka bereits auf die Siegesstrasse ein? Weil sich bei seinem Gegner nun die Fehler häufen, nimmt der Waadtländer Bemelmans den Service ein weiteres Mal zur 3:2-Führung ab.

  • 1 :18

    WAWRINKA ERHÖHT NACH SÄTZEN AUF 2:0

    Der 5. Satzball bringt Wawrinka doch noch den Umgang 2. Er profitiert im Tiebreak davon, dass Bemelmans zu unkonstant agiert und vor allem im Returnspiel überhaupt nicht brilliert.

    Dabei ist der 1. Aufschlag die Achillesferse im Spiel des Romands, seine Quote liegt bei weniger als 50 Prozent.

    Statistik zum 2. Satz. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Ein Blick auf die Statistik. SRF

  • 1 :08

    Wir sind im Tiebreak

    Bemelmans hält erneut dagegen und bringt sein Servicegame ohne grossen Probleme durch. Damit ist die Kurzentscheidung gefragt.

    In dieser setzte sich Wawrinka zuletzt gegen Hyeon Chung dreimal durch. Schafft er es wieder?

  • 1 :02

    Nochmals Auftrieb für Bemelmans

    Der Belgier hält sich trotz 2 Satzbällen gegen sich in diesem 2. Durchgang und gleicht zum 5:5 aus.

  • 0 :55

    Es würde Donald Young warten

    In einem allfälligen Achtelfinal müsste sich Wawrinka wohl auf einen neuen Gegner einstellen. Er würde nicht auf den Serben Viktor Troicki treffen, sondern auf den Lokalmatador Donald Young (ATP 68).

    Der Amerikaner setzte sich trotz 0:2-Satzrückstand als Aussenseiter mit 4:6, 0:6, 7:6, 6:2, 6:4 durch.

    Das Comeback von Young

  • 0 :50

    Wawrinka schlägt zurück

    Mit einem Volley ins seitliche Aus gibt Bemelmans das Game gleich wieder hin.

    Und plötzlich kann Wawrinka auf Knopfdruck wieder zulegen, bringt sein Service-Game diskussionslos durch. Wir steuern schon bald der entscheidenden Phase in diesem 2. Umgang zu.

  • 0 :45

    Nun ist Break für Bemelmans doch Tatsache

    Wawrinka gerät sogleich wieder aus der Balance. Mittlerweile verteilt er nicht nur Geschenke an das Publikum (wie sein kaputtes Racket), sondern schenkt auch mit einem unerzwungenen Fehler dem Belgier das Break.

  • 0 :39

    Wawrinka wehrt zwei Breakbälle ab

    Mit einem weiteren Doppelfehler ermöglicht der Vaudois Bemelmans in diesem 2. Durchgang zwei frühe Chancen zum Break. Sichtlich genervt darüber zertrümmert Wawrinka kurzerhand sein Racket und kassiert dafür eine Verwarnung.

    Mit gehörig Wut im Bauch spielt er aber die beiden Breakbälle weg, steigert sich im richtigen Moment und gewinnt seinerseits das Game.

    Video «Tennis: US Open 2015, 3. Runde, Wawrinka - Bemelmans» abspielen

    Wawrinka zerlegt seinen Schläger

    0:43 min, vom 6.9.2015

  • 0 :21

    SATZ 1 GEHT AN WAWRINKA

    Der 2-fache Grand-Slam-Sieger legt gleich ein weiteres Break nach und hat nach nur 30 Minuten den 1. Satz im Trockenen.

    Statistik zu Satz 1. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Ein Blick auf die Statistik. SRF

  • 0 :13

    2. Break für Wawrinka

    Der Waadtländer schliesst einen Angriff am Netz erfolgreich ab und nimmt damit seinem Kontrahenten den Service zum 2. Mal ab.

  • 0 :10

    Mit Mühe zum Ausgleich

    Ein fehleranfälliger Wawrinka hat erneut einen Breakball gegen sich, kann diesen aber abwehren. Noch sucht der Romand seine Normalform, spielt entweder top oder flop.

  • 0 :04

    Bemelmans mit postwendendem Rebreak

    Von wegen Vorsprung Wawrinka: Im nächsten Game büsst er diesen (auch wegen 2 Doppelfehlern) gleich wieder ein und muss dem Belgier ebenfalls einen Service-Durchbruch zugestehen.

    Bemelmans hält in der Folge seinen Aufschlag sicher zum 3:2.

  • 0 :00

    Wawrinka führt bereits mit Break

    Bemelmans gerät in seinem 2. Aufschlagspiel mit 0:40 ins Hintertreffen. «Stan the Man» nutzt die 3. Breakchance, nachdem sein Gegner eine Vorhand ins Aus schlägt.

  • 23 :55

    Partie ist lanciert

    Alles in der Reihe nach 2 Games. Die ersten beiden Punkte bei Aufschlag Bemelmans gehören zwar dem Schweizer. Doch danach findet der Belgier in die Partie.

    Er holt sich sein 1. Spiel, Wawrinka zieht problemlos nach.

  • 23 :42

    Einmarsch der Gladiatoren

    Die beiden Protagonisten sind auf dem Court begrüsst worden. Damit läuft der Countdown, Wawrinka und Bemelmans spielen sich gleich warm.

  • 23 :30

    Partie beginnt in Kürze

    Die Begegnung Wawrinka - Bemelmans findet im Louis-Armstrong-Stadion statt und markiert den Abschluss des Programms auf diesem Court. Soeben ist das vorgängig angesetzte Frauen-Spiel zwischen Mona Barthel (De) und Varvara Lepchenko (USA) mit einem 3-Satz-Sieg für die Lokalmatadorin zu Ende gegangen.

    Damit dürfte die Bühne bald frei sein für den Romand und den Belgier.

    Zuwachs für die US-Fraktion

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.09.2015 23:25 Uhr