Zum Inhalt springen

Header

Video
Nadal für Tsitsipas eine Nummer zu gross
Aus Sport-Clip vom 24.01.2019.
abspielen
Inhalt

Spanier im Melbourne-Final Nadal fegt Youngster Tsitsipas vom Platz

  • Rafael Nadal gewinnt den Halbfinal der Australian Open gegen Stefanos Tsitsipas mit 6:2, 6:4, 6:0.
  • Der Spanier muss seinem griechischen Gegner nur eine einzige Breakchance zugestehen – als die Partie längst gelaufen ist.
  • Nadal steht in Melbourne damit zum 5. Mal in seiner Karriere im Endspiel und trifft dort auf Novak Djokovic oder Lucas Pouille.

Stefanos Tsitsipas' Höhenflug an den Australian Open ist im Halbfinal zu Ende gegangen. Gegen Rafael Nadal zeigte der griechische Youngster zwar phasenweise, was in ihm steckt. Dem enormen Druck des Spaniers war der 20-Jährige aber schlicht nicht gewachsen.

Nach 106 Minuten stand Nadals Finaleinzug fest. Der 32-Jährige greift damit am Sonntag nach seinem 2. Melbourne-Titel nach 2009. 2012, 2014 und 2017 hatte er sich im Kampf um die Trophäe jeweils geschlagen geben müssen.

Nadal nie in Bedrängnis

Gegen Nadal konnte Tsitsipas in der Rod Laver Arena nicht an diejenige Leistung anknüpfen, mit der er unter anderem Roger Federer bezwungen hatte. Sein Aufschlag war – auch wegen fehlender Variabilität – nicht die Waffe, die es gegen einen Nadal in Bestform gebraucht hätte.

Video
Tsitsipas' Angriff gut, Nadals Konter besser
Aus sportlive vom 24.01.2019.
abspielen

Einzig im 2. Satz konnte der Grieche das Geschehen bis zum Stand von 4:4 ausgeglichen gestalten. Dann aber kassierte er nach einem missglückten Netzangriff das entscheidende Break. In den Durchgängen 1 und 3 musste er jeweils schon früh seinen Service abgeben, am Schluss brach Tsitsipas geradezu ein.

Kommt hinzu, dass sich Nadal in Sachen Aufschlag keine Blösse gab. Nur eine einzige Breakchance musste der 17-fache Grand-Slam-Sieger seinem Gegner zugestehen – allerdings führte er da im 3. Satz bereits mit 5:0. Im 1. Satz waren Tsitsipas bei Aufschlag Nadal gerade einmal 3 Punkte gelungen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.01.2019, 09:35 Uhr

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.