Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Matchball: Putinzewa besiegelt grössten Karrieresieg
Aus sportlive vom 01.07.2019.
abspielen
Inhalt

Tag 1 in Wimbledon Round-up: Osaka, Zverev und Tsitsipas bereits ausgeschieden

  • Osaka bleibt in der 1. Runde hängen

Die erste faustdicke Überraschung ist bereits am ersten Tag Tatsache. Mit Naomi Osaka ist nicht nur die aktuelle Weltnummer 2 ausgeschieden, sondern auch Viktorija Golubics mögliche Zweitrundengegnerin. Die Schweizerin trifft stattdessen auf die Kasachin Julia Putinzewa. Die Weltnummer 39 bezwang Osaka überraschend mit 7:6 und 6:2. Es ist im 3. Spiel gegen die Japanerin der 3. Erfolg für Putinzewa. Bereits in Birmingham vor 11 Tagen schaltete sie Osaka in 2 Sätzen aus.

  • Alexander Zverev muss die Koffer packen

Auch im Männer-Tableau ist mit Alexander Zverev (ATP 5) ein Topspieler in der 1. Runde hängengeblieben. Der 22-Jährige unterlag zum Auftakt des 3. Grand-Slam-Turniers der Saison dem Tschechen Jiri Vesely (ATP 108) nach schwacher Leistung 6:4, 3:6, 2:6, 5:7. Im 1. Satz konnte sich Zverev noch auf seinen Aufschlag verlassen, worauf der Match dann aber kippte und Vesely nach 2:31 Stunden als Sieger feststand. Die Deutschen erleben in Wimbledon bislang ein Debakel: Mit Zverevs Niederlage sind alle 7 am Montag gestarteten Deutschen bereits ausgeschieden.

Video
Der Matchball: Vesely schickt Zverev nach Hause
Aus Sport-Clip vom 01.07.2019.
abspielen
  • Auch Tsitsipas mit Erstrunden-Out

Mit Stefanos Tsitsipas ist auch die aktuelle Weltnummer 6 bereits in der 1. Runde ausgeschieden. Der griechische Shootingstar unterlag dem Italiener Thomas Fabbiano, in der Weltrangliste auf Position 89 klassiert, in einem engen Spiel in 5 Sätzen. Nachdem Tsitsipas im 4. Durchgang 2 Matchbälle des Italieners hatte abwehren können, behielt dieser im entscheidenden Satz die Nerven und siegte nach 3:23 Stunden mit 6:4, 3:6, 6:4, 6:7 (8:10) und 6:3.

  • Djokovic siegt gegen Kohlschreiber in 3 Sätzen

Novak Djokovic ist in Wimbledon erfolgreich in die Mission Titelverteidigung gestartet. Die Weltnummer 1 setzte sich in der 1. Runde nach 2:02 Stunden mit 6:3, 7:5, 6:3 gegen Philipp Kohlschreiber (ATP 57) durch. Zwar musste sich der Serbe in den ersten beiden Durchgängen gleich zu Beginn breaken lassen. Allerdings schlug Djokovic jeweils umgehend zurück und schaffte das Rebreak. In den entscheidenden Momenten zeigte der vierfache Wimbledon-Champion seine ganze Klasse und liess nie Zweifel über den Sieger der Partie aufkommen. Nächster Gegner von Djokovic ist der US-Amerikaner Denis Kudla (ATP 111).

Video
Der Matchball von Djokovic
Aus sportlive vom 01.07.2019.
abspielen

Der Serbe holt Ivanisevic in seinen Staff

Novak Djokovic zählt ab sofort auf die Inputs des früheren Wimbledon-Champions Goran Ivanisevic (47). Der Kroate sprach von einer «grossen Anerkennung». Als Trainer hat er unter anderen schon Landsmann Marin Cilic und den Kanadier Milos Raonic betreut. Als Spieler hatte Ivanisevic 2001 als bislang einziger Wildcard-Empfänger in Wimbledon den Titel errungen.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 1.7.2019, 12:00 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.