Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Naomi Osaka kämpft sich in die 2. Runde.
Legende: Viel Frust und Kampf Naomi Osaka kämpft sich in die 2. Runde. Keystone
Inhalt

Tag 3 an den French Open Round-up: Osaka und Zverev in extremis, Karlovic mit Rekord

  • Osaka dreht im letzten Moment auf

Die japanische Weltnummer 1 Naomi Osaka hat ein Erstrunden-Out an den French Open nur mit Mühe abwenden können. Die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova (WTA 90) konnte im 2. Satz zwei Mal zum Matchgewinn aufschlagen, kassierte aber jeweils ein Rebreak. Schlussendlich gewann die amtierende US- und Australian-Open-Siegerin aber in 3 Sätzen mit 0:6, 7:6 (7:4) und 6:1.

Legende: Video Schmiedlova völlig von der Rolle abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus sportlive vom 28.05.2019.
  • Zverev ringt Millman nieder

Alexander Zverev hat an den French Open mit einigen Schwierigkeiten den Einzug in die 2. Runde geschafft. Der Deutsche wurde in seiner Startpartie vom Australier John Millman während mehr als 4 Stunden gefordert. Dank einem Schlussspurt machte Zverev den 7:6, 6:3, 2:6, 6:7 und 6:3-Sieg perfekt.

Legende: Video Zverevs mühevoller French-Open-Auftakt abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.05.2019.
  • Karlovic gewinnt Alters-Rekord-Duell gegen Lopez

Mit ihrer Erstrunden-Partie haben die betagten Tennis-Grössen Ivo Karlovic und Feliciano Lopez an den French Open Geschichte eingeschrieben. Der 40 Jahre alte Kroate Karlovic setzte sich am Dienstag in Paris gegen den 37 Jahre alten Spanier Feliciano Lopez mit 7:6 (7:4), 7:5, 6:7 (7:9) und 7:5 durch. Es war das älteste Match im Profi-Tennis der Männer in Roland Garros – bezogen auf das kombinierte Alter der beiden Gegner von 77 Jahren und 363 Tagen. Der 2,11 Meter grosse Karlovic ist zudem der erste Ü-40-Spieler im Hauptfeld eines Grand Slams seit Jimmy Connors bei den US Open 1992 und der älteste French-Open-Teilnehmer seit dem 41-jährigen Istvan Gulyas 1973.

  • Del Potro schafft die Wende

Nach 2:07 Stunden durfte sich Juan Martin del Potro über den Einzug in die 2. Runde freuen. Dabei hatte es zunächst nicht gut ausgesehen für den Argentinier. Sein chilenischer Gegner Nicolas Jarry startete stark und sicherte sich dank einem Break den 1. Satz. Del Potro erholte sich aber gut. In der Folge war er der klar bessere Spieler. Insgesamt 5 Mal konnte er Jarry den Service abnehmen, bei eigenem Service blieb er unangetastet. Am Schluss resultierte ein 3:6, 6:2, 6:1, 6:4-Sieg.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.5.2019, 14:45 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Spannende Frage, ob man dem Gestöhne reglementarisch einen Riegel schieben könnte/sollte. Man müsste definieren, ab welcher Häufigkeit eingeschritten wird. Gegen vereinzeltes Stöhnen in einer Long Rallye hat wohl niemand etwas einzuwenden, anders sieht es beim Schreien bei jedem Schlag aus. Ich muss selbst zugeben, dass ich Matches mit permanent stöhnenden Spielerinnen oder Spielern nicht anschauen kann. Es zehrt mir innert weniger Minuten unerträglich an den Nerven und ich schalte aus oder um.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Da hatte Osaka "Schwein gehabt" und dann einen Steigerungslauf hingelegt! Schaue geraden den Match von Halep (unsägliches Gestöhne der Rumänien) Die meisten können spielen ohne in "Wehen zu liegen"! Kann man das eigentlich Reglementarisch nicht unterbinden?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Johann Meier  (H.J. Meier)
    Warm-up oder bad day? Das Osaka-Spiel war ja eine Nummer. Bis zum Game, bei dem Schmiedlova für das Match aufschlug, dachte ich: noch nie hab ich eine so lustlose und unmotivierte Spielerin wie Osaka gesehen, ja, es war fast ein Wunder, wenn der Ball wieder über's Netz kam und auch noch drin war, wenn sie ihn schlug. Baselineschläge aus Standardsituationen meterweise verhauen. Und plötzlich als sie merkte, es könnte eng werden, spielt sie gnadenloses Powertennis und dreht, was für eine Partie...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen