Zum Inhalt springen
Inhalt

Tag 4 an den US Open Round-up: Djokovic gibt Satz ab, Cilic nur zwei Games

Während es bei den Männern keine Überraschungen gab, erwischte es bei den Frauen nach Simona Halep auch die Weltnummer 2.

Legende: Video Djokovic ringt Sandgren nieder abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.08.2018.
  • Satzverlust: Novak Djokovic zieht gegen Tennys Sandgren ein schwaches Tiebreak ein und muss Überstunden leisten.
  • Machtdemonstration: Marin Cilic überlässt seinem polnischen Gegner gerade einmal zwei Games.
  • Premiere: Alexander Zverev schafft in Flushing Meadows erstmals den Einzug in die 3. Runde.
  • Enttäuschung: Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki muss bereits die Koffer packen.
  • Königin der Nacht: Maria Scharapowa gewinnt zum 22. Mal in Serie in der Night Session.

Novak Djokovic hat auch bei seinem 2. Spiel in New York einen Satzverlust hinnehmen müssen. Sein amerikanischer Gegner Tennys Sandgren zog ausgerechnet im Tiebreak des 3. Satzes seine stärkste Phase ein und donnerte dem Serben die Bälle nur so um die Ohren. Im 4. Satz rückte Djokovic die Verhältnisse mit einem frühen Break wieder zurecht – 6:1, 6:3, 6:7 (2:7), 6:2 hiess es nach 2:46 Stunden. Sein nächster Gegner heisst Richard Gasquet.

Legende: Video Sandgren zeigt seine Qualitäten abspielen. Laufzeit 00:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.08.2018.

Der Kroate Marin Cilic hat seinem Zweitrunden-Gegner Hubert Hurkacz (ATP 109) eine Lektion erteilt. Der US-Open-Sieger von 2014 benötigte für seinen 6:2, 6:0, 6:0-Sieg gegen den Polen nur gerade 79 Minuten. Die Weltnummer 7 schlug 34 Winner, 13 davon Asse.

In 13 Anläufen hat es Alexander Zverev an einen Grand-Slam-Turnier noch nie über den Viertelfinal hinaus geschafft. Das ist insofern nennenswert, da der erst 21-jährige Deutsche bereits 9 ATP-Titel auf seinem Konto hat. An den diesjährigen US Open macht Zverev aber den Anschein, als könnte er seine «Grand-Slam-Blockade» durchbrechen. Nach dem überzeugenden Erstrunden-Auftritt liess Zverev beim 6:4, 6:4, 6:2 auch Nicolas Mahut keine Chance und steht in New York erstmals in der 3. Runde.

Einen kurzen Arbeitstag hatte Kei Nishikori. Der Japaner profitierte im 2. Satz beim Stand von 5:4 von der Aufgabe seines Gegners Gael Monfils. Der Franzose zog sich eine Verletzung am rechten Handgelenk zu.

Im Frauen-Tableau hat es nach der Weltnummer 1 Simona Halep auch die Weltnummer 2 erwischt. Caroline Wozniacki unterlag der Ukrainerin Lesia Tsurenko (WTA 36) diskussionslos mit 4:6, 2:6. Die Dänin hatte Anfang des Jahres die Australian Open gewonnen, in New York erreichte sie 2009 und 2014 jeweils das Endspiel.

Angelique Kerber hätte ihren Sieg gegen die Schwedin Johanna Larsson trotz einer 6:2, 5:2-Führung und 2 Matchbällen beinahe noch aus der Hand gegeben. Mit der Aussicht auf die Abkühlung im Eisbad verfiel die Weltnummer 4 in eine Art Schockstarre. Erst nach 3 Sätzen und 2:23 Stunden durfte Kerber aufatmen.

Als letzte Spielerin zog Schnyder-Bezwingerin Maria Scharapowa in die 3. Runde ein. Die Russin setzte sich gegen Sorana Cirstea in zwei Sätzen durch und verblüfft mit einer eindrücklichen Bilanz: Scharapowa gewann nämlich in New York zum 22. Mal eine Night-Session – bei 22 Auftritten!

Legende: Video Scharapowa bezwingt Cirstea abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.08.2018.

Sendebezug: SRF info/SRF zwei, sportlive, 30.08.2018, 20 Uhr