Titelverteidiger Wawrinka in Runde 3

Stan Wawrinka steht in Roland Garros in den Sechzehntelfinals. Der Romand schlug in Runde 2 den Japaner Taro Daniel mit 7:6 (9:7), 6:3, 6:4.

Video «Wawrinka schlägt Daniel» abspielen

Wawrinka schlägt Daniel

2:15 min, vom 25.5.2016

Nach seinem engen Fünfsätzer in der 1. Runde gegen Lukas Rosol kam Stan Wawrinka (ATP 4) dieses Mal in 3 Sätzen durch. Von einem lockeren Sieg zu sprechen, würde das Geschehen auf dem Platz jedoch nicht akkurat wiedergeben.

Taro Daniel war ein hartnäckiger Gegner und lange Zeit ebenbürtig. Im 1. Durchgang besass der Japaner (ATP 93) im Tiebreak gar zwei Satzbälle, konnte diese aber nicht nutzen.

Im 3. Satz in Rücklage

Dies rächte sich doppelt: Denn mit der Satzführung im Rücken legte Wawrinka im 2. Umgang sogleich das 1. Break vor. Dieses sollte sich als vorentscheidend erweisen.

Im 3. Satz glückte Daniel seinerseits erstmals ein Servicedurchbruch. Doch der Titelverteidiger vermochte den Spiess umzudrehen und brachte schliesslich den Sieg nach 2:07 Stunden ins Trockene. Insgesamt schlug Wawrinka nicht weniger als 62 Winner (bei 40 Eigenfehlern). Bei den Breakchancen zeigte er sich hingegen wenig effizient (4 von 17).

«  Habe zu viele Breakchancen ausgelassen. »

Stan Wawrinka

«Die Verhältnisse waren heute ziemlich schnell und es war auch ein bisschen windig», sagte Wawrinka im Platzinterview. «Und ich habe gegen einen guten Gegner zu viele Breakchancen ausgelassen. Aber entscheidend ist, dass ich in 3 Sätzen gewonnen habe.»

Nächster Gegner Wawrinkas ist der Franzose Jérémy Chardy, die Turniernummer 30. Gegen Chardy hat Wawrinka alle vier bisherigen Duelle gewonnen. Der letzte Direktvergleich liegt indes schon 3 Jahre zurück und fand auf Rasen statt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.5.16, 12:55 Uhr.