US Open: Delikate Startaufgabe für Wawrinka

Stan Wawrinka hat bei den US Open mit Fernando Verdasco eine heikle Starthürde zugelost bekommen. Etwas besser meinte es das Los mit Belinda Bencic und Timea Bacsinszky.

Video «Wawrinka erwartet am US Open ein schwerer 1. Gegner» abspielen

Wawrinka vor dem US-Open-Start

3:05 min, aus sportaktuell vom 26.8.2016

Das Los hat es mit Stan Wawrinka (ATP 3) nicht allzu gut gemeint: Mit Fernando Verdasco erwartet den Schweizer beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres die Weltnummer 47. Gegen den Spanier liegt Wawrinka im Head-to-Head mit 2:3 im Hintertreffen. Das letzte Duell im Londoner Queen's Club ging mit 6:2 und 7:6 zugunsten Verdascos aus.

Wawrinka in Hälfte mit Murray

In der gleichen Tableauhälfte wie Wawrinka befindet sich auch Andy Murray, der zum Auftakt gegen den Tschechen Lukas Rosol spielt. Auf den Olympiasieger von Rio könnte der Schweizer demnach in einem allfälligen Halbfinal treffen. Zuvor warten gemäss Papierform mit Alexander Zverev (3. Runde), Nick Kyrgios (Achtelfinal) und Juan Martin Del Potro/Dominic Thiem aber weitere tückische Gegner auf den Romand.

Die weiteren Topshots

In die andere Tableauhälfte gelost wurden Novak Djokovic und Rafael Nadal. Die Weltnummer 1 wird in der 1. Runde von Jerzy Janowicz (ATP 228) gefordert, der Spanier (ATP 5) trifft seinerseits auf den Usbeken Denis Istomin (ATP 107). Nicht am Start ist Roger Federer, der die Saison aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abgebrochen hat.

Witalia Djatschenko. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Dank geschütztem Ranking im Hauptfeld Witalia Diatschenko. EQ Images

Frauen-Quartett mit mehr Losglück

In Flushing Meadows etwas weniger schwierige Startaufgaben haben die vier im Hauptfeld vertretenen Schweizerinnen erwischt. Die vermeintlich einfachste Gegnerin hat Timea Bacsinszky (WTA 26) zugeteilt bekommen: Sie misst sich mit der Russin Witalia Diatschenko, die in der Weltrangliste nur Platz 678 belegt und in dieser Saison verletzungshalber erst 2 Turniere bestritten hat.

Belinda Bencic (WTA 26) eröffnet das Turnier gegen die Amerikanerin Samantha Crawford, die Nummer 99 der Welt. Während Stefanie Vögele (WTA 98) gegen die Japanerin Kurumi Nara (WTA 81) spielt, ist Viktorija Golubics Auftaktgegnerin noch nicht bekannt. Die Zürcherin, die erstmals im Hauptfeld der US Open steht, tritt gegen eine Qualifikantin an.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 26.08.2016