Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Medwedew - Rublew
Aus Sport-Clip vom 10.09.2020.
abspielen
Inhalt

Viertelfinals der US Open Medwedew weiter ohne Satzverlust – auch Thiem siegt ungefährdet

  • Der Russe Daniil Medwedew (ATP 5) und der Österreicher Dominic Thiem (ATP 3) spielen im Halbfinal der US Open um den Finaleinzug.
  • Medwedew gestand in seinem Viertelfinal Landsmann Andrej Rublew (ATP 14) keine Breakchance zu und gewann 7:6 (8:6), 6:3, 7:6 (7:5).
  • Thiem kontrollierte das Spiel gegen den Australier Alex de Minaur (ATP 28) stets und siegte 6:1, 6:2, 6:4.

Im Männertableau der US Open blieb Vorjahresfinalist Daniil Medwedew auch im Viertelfinal gegen Andrej Rublew ohne Satzverlust. Der Russe musste beim 7:6 (8:6), 6:3, 7:6 (7:5) keine Breakchance abwehren, sah sich allerdings im Tiebreak des ersten Satzes 3 Satzbällen gegenüber.

Medwedews US-Open-Bilanz ist sehenswert

Die Partie gegen Rublew war für Medwedew der erste Härtetest, nachdem er zuvor keinen Gegner aus den Top 75 schlagen musste – und er bestand mit Bravour. Kurz vor dem Ende musste er sich an der Schulter pflegen lassen, konnte die Partie aber ohne sichtbare Einschränkungen beenden.

Thiem startet furios

Den Schneid hat Dominic Thiem seinem Gegner Alex de Minaur gleich zu Beginn abgekauft. Alle Aufschlagspiele nahm er dem 21-Jährigen im 1. Satz ab, nach nur 39 Minuten war der Satz eingetütet. Das Break von De Minaur zum 1:2 aus seiner Sicht war nur Makulatur.

Im 2. Satz hielt sich der Australier bis zum 2:2 schadlos, ehe er Thiem mit 2 Doppelfehlern 2 Breaks «schenkte». In Durchgang 3 folgte ein vermeintliches Aufbäumen: Ein Break machte De Minaur wett, war plötzlich ebenbürtig. Beim Stand von 4:4 spürte er dann wohl wieder die Nerven – und machte es Thiem einfach, das matchentscheidende Break zu realisieren.

Video
Zusammenfassung Thiem - De Minaur
Aus Sport-Clip vom 10.09.2020.
abspielen

Logischer Halbfinal

Mit Medwedew und Thiem haben sich in der unteren Tableauhälfte also die Favoriten durchgesetzt. In der Nacht auf Samstag werden die Turniernummern 3 und 2 um den Einzug in den Final spielen. Im Head-to-Head steht es bisher 2:1 für Thiem.

SRF zwei, sportlive, 09.09.20, 18:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Meier  (Epikur)
    Und Djokovic? Ah, das war ja was.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    @ Srf Sport: Es war das Break zum 1:2 im ersten.
    Thiem einmal mehr sehr überzeugend, was man von Medwedew auch sagen muss..
    Rublew hatte im 2. vorallem mit sich selber zu tun!
    Das wird ein toller Halbfinal, darauf darf man sich freuen!
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Töbu Merz. Guten Morgen. Besten Dank für den Hinweis, der Fehler wurde korrigiert. Freundliche Grüsse. SRF Sport