Vögele scheitert an Venus Williams

Für Stefanie Vögele sind die Australian Open in der 2. Runde zu Ende gegangen. Sie unterlag Venus Williams (USA) trotz ansprechender Leistung mit 3:6, 2:6.

  • Vögele bekundete vor allem mit ihrem 2. Aufschlag grosse Probleme
  • Es war die 3. Niederlage im 3. Duell mit Venus Williams
  • Trotz Ausscheiden nähert sich Vögele wieder den Top 100
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Timea Bacsinszky, die letzte im Tableau verbliebene Schweizerin, trägt ihre Partie der 2. Runde am Donnerstag aus. Das Spiel gegen die Montenegrinerin Danka Kovinic gibt es nach der Partie Karlovic-Whittington, die um 6:00 Uhr beginnt, live auf SRF zwei oder im Ticker auf srf.ch/sport.

Fast 8 Jahre nach ihrem Wimbledon-Duell gegen Venus Williams (WTA 17) durfte Stefanie Vögele (WTA 112) gegen die gleiche Gegnerin wieder einmal die grosse Bühne betreten. Dass sie sich derart grosse Arenen nicht gewohnt ist, zeigte sich gleich zu Beginn: Vögele startete nervös und lag schnell mit Doppelbreak im Hintertreffen.

Probleme beim 2. Aufschlag

Danach fing sich die 26-Jährige aber auf und bot der Favoritin Paroli. Dank starken ersten Aufschlägen kämpfte sie sich auf 3:4 heran. Weil der 2. Service aber nicht nach Wunsch funktionierte - Vögele schlug insgesamt 5 Doppelfehler - musste sie den Durchgang nach einem weiteren Break mit 3:6 abgeben.

Im 2. Satz hielt Vögele spielerisch weiter mit, konnte aber vor allem mit der Vorhand zu wenig Druck aufbauen. Die 36-jährige Williams siegte schliesslich nach 83 Minuten.

Bald wieder in den Top 100?

Nichtsdestotrotz darf Vögeles Ausflug nach Melbourne als erfolgreich gewertet werden. Sie gewann inklusive Qualifikation auf WTA-Stufe erstmals seit über einem Jahr vier Matches in Folge. Damit nähert sie sich in der Weltrangliste wieder den Top 100.

Video «Vögele: «Habe meine Chancen nicht gepackt»» abspielen

Vögele: «Habe meine Chancen nicht gepackt»

2:14 min, vom 18.1.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.1.17, 01:00 Uhr