Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor den Australian Open Nadal stichelt gegen Djokovic wegen dessen Quarantäne-Brief

Novak Djokovic setzt sich für bessere Quarantäne-Bedingungen in Australien ein. Dafür erntet er Kritik von Rafael Nadal.

Rafael Nadal.
Legende: Verbringt seine Quarantäne in Adelaide Rafael Nadal. imago images

72 Spielerinnen und Spieler befinden sich derzeit in Australien in Quarantäne. Dort beginnt am 8. Februar mit den Australian Open das 1. Grand-Slam-Turnier der Saison. Während sich ein Grossteil der Profis in ihren Hotelzimmern aufhalten müssen, erhalten Topspieler wie Novak Djokovic oder Rafael Nadal Sonderbehandlungen.

Der Serbe wandte sich unlängst in einem offenen Brief an die Turnierleitung. Darin forderte er bessere Quarantäne-Bedingungen für seine Kollegen, wie zum Beispiel die Suche nach privaten Häusern mit eigenen Tennisplätzen. Dafür wird der Weltranglistenerste nun von Rafael Nadal kritisiert.

Fortsetzung folgt?

«Einige müssen mit all dem, was sie tun, an die Öffentlichkeit», so der Spanier gegenüber ESPN. Er würde die Kritk der anderen Spieler verstehen und respektieren. Aber: «Man schaut immer hoch, beklagt sich immer über eine unvorteilhafte Situation. Ich applaudiere all jenen, die eine positive Einstellung und Verständnis haben.» Bleibt abzuwarten wie Djokovic nun auf diese Aussagen reagieren wird.

Video
Archiv: Nadal schlägt Djokovic im French-Open-Final 2020
Aus Sport-Clip vom 11.10.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Keller Mägi  (TennisSport)
    Richtig, Wenn ND die Spieler so sehr am Herzen liegen, warum forderte er nicht von Beginn an nicht auch die gleichen Voraussetzungen für ALLE (sprich gleiche Bedingungen, also alle in Melbourne (auch er). Geht Djokovic wohl eher einmal mehr um den GUTEN hervorzuheben.
  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Der Detailhandel geht gerade nachhaltig kaputt, aber immerhin dürfen ein paar Multimillionäre in Australien weiterhin ihren Beruf ausüben. Offenbar sind sie systemrelevant, was letztlich vielsagende Rückschlüsse auf unser "System" zulässt.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das ist doch gut! Warum das Nadal kritisiert kann ich nicht verstehen. Er setzt sich ja für alle Spieler nicht und nicht nur für sich selbst. Schöne Geste. Nadal sollte Danke sagen und nicht Sticheln.. Das erste gute Zeichen vom Djoker seit langem!