Wawrinka dank Steigerung im Viertelfinal

Stan Wawrinka steht im Viertelfinal der French Open. Nach umkämpftem Auftakt setzte sich der Romand schliesslich klar gegen Viktor Troicki durch.

Video «Wawrinka besiegt Troicki.» abspielen

Wawrinka besiegt Troicki

3:58 min, vom 29.5.2016

Stan Wawrinka steht in Roland Garros im Viertelfinal. Der Lausanner schlägt den Serben Viktor Troicki mit 7:6 (7:5), 6:7 (7:9), 6:3 und 6:2. In der nächsten Runde wartet ein Überraschungsmann.

Schnelles Ende...

Am Ende ging es verhältnismässig schnell: Wawrinka nutzte seinen ersten Matchball und entschied den 4. Satz mit 6:2 für sich. Bereits in Umgang 3, welcher nach 36 Minuten vorüber war, realisierte der Titelverteidiger das frühe Break. Danach konnte ihn ein angeschlagener Troicki nicht mehr wirklich gefährden.

...nach umkämpftem Auftakt

Die ersten beiden Sätze waren dabei weit umkämpfter gewesen. Im Startsatz kam Wawrinka erst beim Stand von 6:5 zu den ersten Breakbällen der Partie. Da der Romand diese nicht nutzen konnte, musste das Tiebreak entscheiden. Der 2. Durchgang präsentierte sich völlig gegenteilig: In einer Breakorgie legte Troicki nach 0:1-Rückstand auf 4:1 vor. Wawrinka schaffte auch hier das Comeback, musste sich dann aber im Tiebreak mit 7:9 geschlagen geben.

Stan Wawrinka streckt sich. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mission Titelverteidigung geht weiter Stan Wawrinka. Keystone

Nun gegen Ramos-Vinolas

Im Viertelfinal wartet nun Albert Ramos-Vinolas auf die Nummer 4 der Tennis-Weltrangliste. Der Spanier hatte sich etwas überraschend ohne Satzverlust gegen Milos Raonic durchgesetzt. Wawrinka hat bislang eine weisse Weste gegen Ramos-Vinolas: In 6 Direkbegegnungen gab es für den Schweizer 6 Siege.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung French Open