Wawrinka erarbeitet sich den Auftaktsieg

Stan Wawrinka hat die Hürde Jiri Vesely (ATP 75) genommen und steht in der 2. Runde der US Open. Der Romand schlug seinen tschechischen Kontrahenten mit 6:2, 7:6 und 7:6.

Video «US Open: Wawrinka - Vesely» abspielen

Wawrinka schlägt zum Auftakt Vesely

3:44 min, aus sportaktuell vom 26.8.2014

Die perfekte Partie lieferte der Halbfinalist des Vorjahres noch nicht ab. Gleichwohl wird Stan Wawrinka froh sein, die 2. Runde der US Open ohne allzu grosse Stolperer erreicht zu haben. Als Knackpunkt erwies sich die Schlussphase des 2. Satzes, in welcher Wawrinka sich aus einer selbst verschuldeten brenzligen Situation zu befreien wusste.

Baisse und Comeback im 2. Satz

Der Lausanner hatte nach dem souverän gewonnenen Startdurchgang ganze 7 Breakchancen ungenutzt gelassen. Beim Stand von 4:4 gab er dann seinen Aufschlag zu Null ab. In extremis schaffte Wawrinka schliesslich das Re-Break, bevor er im Tiebreak einen Satzball des 21-jährigen Tschechen abwehren konnte. Schliesslich entschied er den kapitalen Satz dann doch noch für sich.

Auch im 3. Durchgang ging es in die Kurzentscheidung. Diesmal machte es Wawrinka weniger spannend und setzte sich klar mit 7:3 durch. Am Ende sicherte sich der Romand den Einzug in die 2. Runde auch, weil er in den entscheidenden Ballwechseln nervenstärker agierte.

«Wir werden sehen, wie weit es geht»

Gleichwohl dürfte Wawrinka den 6:2, 7:6 (8:6) und 7:6 (7:3)-Sieg eher als Pflicht denn als Kür verbuchen. Von einem «harten Match» sprach Wawrinka nach der Partie. Entsprechend glücklich sei er, in drei Sätzen durchgekommen zu sein. «Physisch und spielerisch bin ich aber auf der Höhe. Wir werden sehen, wie weit es geht», schloss er.

In der 2. Runde trifft der Waadtländer auf den Brasilianer Thomaz Bellucci (ATP 91).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.8.14, 21:30 Uhr.