Zum Inhalt springen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Wawrinka kampflos im Achtelfinal

Stanislas Wawrinka hat bei den Australian Open kampflos die Achtelfinals erreicht. Der Drittrunden-Gegner des Lausanners, der Kanadier Vasek Pospisil, erklärte bereits einen Tag vor dem Match Forfait.

Stanislas Wawrinka steht bei den Australian Open bereits im Achtelfinal.
Legende: Mehr Zeit für Autogramme Stanislas Wawrinka steht bei den Australian Open bereits im Achtelfinal. Keystone

Vasek Pospisil (ATP 30) begründete das Forfait mit Rückenproblemen. Der Kanadier und Stanislas Wawrinka (ATP 8) wären sich in der 3. Runde der Australian Open erst zum 2. Mal auf der ATP-Tour gegenübergestanden. Zu Jahresbeginn in Chennai hatte der Lausanner das bisher einzige Aufeinandertreffen für sich entschieden. In Indien hatte Pospisil die Partie wegen derselben Verletzung nicht zu Ende spielen können.

Wawrinka profitiert damit in Melbourne zum 2. Mal von einer Aufgabe des Gegners. In der Startrunde hatte der Kasache Andrej Golubew im 2. Satz aufgegeben.

Nun gegen Robredo oder Gasquet

Wawrinka kommt damit in den Genuss von drei freien Tagen in Serie. In den Achtelfinals trifft der Waadtländer am Yarra-River auf den Sieger der Partie zwischen dem Spanier Tommy Robredo (ATP 18) und Richard Gasquet aus Frankreich (ATP 9).

Legende: Video 2. Runde: Wawrinka-Falla («sportlive», 15.01.14) abspielen. Laufzeit 05:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.01.2014.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Frolik, Vancouver
    Normalerweise waere dies wohl ein Nachteil, bei der momentanen Hitze jedoch, wo ein Spiel viel mehr Energie kostet, koennte ihm dies in einem moeglichen Viertelfinale gegen Djokovic physisch einen Vorteil verschaffen. Hoffen wir's.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Renè Wenger, Wangen
    Wenn A lange vor dem Spiel bemerkt, dass er nicht spielen kann, dann sollte irgendein C die Chance bekommen. Wie kann ich sicher sein, dass B nicht A für das Forfait bezahlt hat?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von RB, ZH
    Oje, das will mir so gar nicht gefallen... Stan hätte diesen Match gebraucht, um sich noch besser in Form zu spielen. Hoffentlich geht das gut gegen Gasquet oder Robredo, denn egal wer es ist benötigt er eine absolute Weltklasseleistung für den Sieg. Hoffen wir seine Form und sein Selbstvertrauen stimmen so gut, dass er das verkraften kann...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen