Wawrinka schlägt Troicki auch im 8. Anlauf

Stan Wawrinka hat bei den Australian Open die Achtelfinals erreicht. Er verlor zwar gegen Viktor Troicki wegen einer Schwächephase den Startsatz, drehte danach aber mächtig auf.

  • Nach dem 3:6, 6:2, 6:2, 7:6-Erfolg steht Wawrinka in Melbourne zum 5. Mal in Folge im Achtelfinal.
  • Zweimal kann Wawrinka im 4. Satz zum Sieg aufschlagen – zweimal wird er gebreakt. Der Schweizer vermeidet aber einen Entscheidungssatz dank einem 9:7 im Tiebreak.
  • Der nächste Gegner ist Andreas Seppi (ATP 89) aus Italien.

Viktor Troicki als einen Lieblingsgegner zu bezeichnen trifft es wohl ziemlich gut. Auch der 8. Direktvergleich ging an Stan Wawrinka (ATP 4). Inzwischen steht das Satzverhältnis bei 18:3.

Dass der Serbe (ATP 35) immerhin wieder einmal einen Teilerfolg in der Form eines Satzgewinnes feiern konnte, wurde durch eine Schwächephase von Wawrinka begünstigt. Dieser hatte im Startsatz zwar mit 3:1 geführt, dann aber den Faden und bis zum 3:6, 0:1 nicht weniger als 6 Games in Folge verloren.

Wawrinka: «Bin glücklich, weiter zu sein»

1:40 min, vom 20.1.2017

Wawrinka gewinnt 8 Games in Folge

Doch spätestens ab dem 2. Durchgang war Wawrinka dann wieder der Chef auf dem Court. Seinem druckvollen Grundlinienspiel hatte Troicki nur noch wenig entgegenzusetzen.

Der Aufschlag funktionierte vorzüglich, Gleiches gilt für die Vorhand, mit welcher der Schweizer vor allem longline regelmässig schön punktete. Vom 2:2 im 2. Umgang bis zum 4:0 im 3. Durchgang gewann der Melbourne-Champion von 2014 gar 8 Games in Serie.

Es noch einmal spannend gemacht

Beim Stand von 5:4 und 6:5 im 4. Satz konnte Wawrinka zweimal zum Matchgewinn aufschlagen, wurde aber zweimal gebreakt. Schliesslich behielt er im Tiebreak aber doch noch knapp die Oberhand, nachdem er einen Satzball Troickis abgewehrt hatte. Nach 2:33 Stunden war der Sieg Tatsache.

Nächster Gegner Wawrinkas ist Andreas Seppi. Gegen den Italiener hat der Romand eine 8:3-Bilanz.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.1.17, 05:15 Uhr