Wawrinka siegt gegen Baghdatis in vier Sätzen

Stanislas Wawrinka hat bei den US Open die Achtelfinals erreicht. Der Schweizer musste gegen Marcos Baghdatis aus Zypern einen Umweg nehmen, ehe er sich doch noch mit 6:3, 6:2, 6:7 (1:7) 7:6 (9:7) durchsetzte.

Nach zwei Einsätzen am Abend durfte Stanislas Wawrinka (ATP 10) für einmal früh ran. Wach schien der Romand zu Beginn jedoch nicht zu sein. Wie schon in den ersten beiden Runden musste er seinem Kontrahenten ein frühes Break zugestehen. Doch wie in den Spielen zuvor gelang ihm auch diesmal die prompte Wende und der Satzgewinn.

Auch in der Folge überzeugte die Weltnummer 10 gegen Marcos Baghdatis (ATP 53) mit variablem Spiel und krachenden Grundlinienschlägen. Wawrinka war dem Zyprioten in allen Belangen überlegen und führte schnell mit 2:0 Sätzen.

Wawrinka plötzlich im Tief

Doch dann riss beim 28-Jährigen urplötzlich der Faden. Den dritten Satz musste er nach einem schwachen Tiebreak abgeben und im vierten wurde er gleich im ersten Aufschlagsspiel gebreakt. Danach fing sich Wawrinka aber wieder auf und schaffte beim Stand von 2:3 das Rebreak. In der Kurzentscheidung behielt er anschliessend die Nerven und verwertete seinen vierten Matchball.

Nun gegen Berdych

Im Achtelfinal bekommt es Wawrinka mit Tomas Berdych (ATP 5) zu tun. Der Tscheche hat im bisherigen Turnierverlauf noch keinen Satz abgeben müssen. Im Head-to-Head führt der Schweizer mit 6:5, vier der letzten fünf Duelle konnte er für sich entscheiden.

Video «Interview mt Stanislas Wawrinka (französisch)» abspielen

Interview mt Stanislas Wawrinka (französisch)

2:46 min, vom 2.9.2013