Zum Inhalt springen

Header

Video
Günthardt: «Eine völlig offene Ausgangslage»
Aus Sport-Clip vom 01.06.2019.
abspielen
Inhalt

Wawrinka trifft auf Tsitsipas Günthardt: «Das dürfte ein Knaller werden»

Stan Wawrinka gegen Stefanos Tsitsipas – es ist eine Premiere. Eine, der auch SRF-Tennisexperte Heinz Günthardt entgegenfiebert.

«Beide spielen sehr attraktives Tennis, das dürfte ein Knaller werden!», freut sich Heinz Günthardt auf den Showdown am Sonntag zwischen Stan Wawrinka (ATP 28) und Stefanos Tsitsipas (ATP 6). Auch wenn die Weltrangliste derzeit etwas anderes sagt: Einen klaren Favoriten sieht Günthardt in diesem Duell nicht.

«Der Ausgang ist komplett offen», so der Tennisexperte. Zumal sich bei Tsitsipas in den letzten Runden doch einige Schwächen bemerkbar gemacht hätten. «Er kann nicht mehr so unbeschwert aufspielen wie auch schon. Er sieht sich selbst als Favoriten, ist in den Top 10 der Welt – das hat man im Match gegen Filip Krajinovic gespürt.»

Video
Heinz Günthardt, welchen Einfluss wird die Hitze haben?
Aus Sport-Clip vom 01.06.2019.
abspielen

Wawrinkas überzeugender Aufschlag

Beeindruckt zeigt sich Günthardt von der Ausstrahlung Wawrinkas. Diese sei so gut wie lange nicht mehr. Und auch der Aufschlag sei derzeit äusserst stark. «Wenn Wawrinka so serviert wie gegen Dimitrov, könnte der Aufschlag den Unterschied ausmachen», ist Günthardt überzeugt.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Das Duell zwischen Stan Wawrinka und Stefanos Tsitsipas ist am Sonntag als 3. Partie des Tages auf dem Court Suzanne Lenglen angesetzt. Der Match dürfte frühestens um 14:00 Uhr beginnen. Auf SRF info und in der SRF Sport App sind Sie live dabei.

Wawrinka selber erwartet eine schwierige Aufgabe. «Er hat enorme Fortschritte gemacht. In diesem Jahr hat er Federer in Australien geschlagen und gegen Nadal auf Sand gewonnen», sagte der Lausanner nach seinem Sieg in der 3. Runde gegen Dimitrov. «Das wird eine grosse Herausforderung für mich.»

Video
Wawrinka über Achtelfinal-Gegner Tsitsipas
Aus Sport-Clip vom 01.06.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 01.06.2019, 12:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Schmid  (ADSL 77)
    Wer einen Gegner auf solcher Augenhöhe besiegte, muss Mental wie auch körperlich top fit sein. Der Glücksfaktor kam zu 1/3 dazu 2/3 waren harte & verdiente Arbeit. BRAVON STAN. Ich freue mich auf das heutige Match. Allez Stan
  • Kommentar von André Nedwed  (A.Nedwed)
    Sollte Stan sich gegen Tsitsipas durchsetzen, ist er für mich ein Favorit auf den Titel! Kommt es zu einem 1/4 Final Duell gegen Roger, prognostiziere ich, dass Roger, ähnlich wie 2015, keine Chance hat gegen Stan. Die Wucht und Präzision ist der reine Wahnsinn. Bleibt er mental stabil, freue ich mich auf ein 1/2 Final gegen Nadal.
  • Kommentar von Peter Wild  (xebone)
    Ach bitte Wawrinka hatte einfach nur reines Glück das er bei DREI Tie Breaks mit jeweils auch Vorsprung des Gegners, 2 Punkte hintereinander gemacht hat. Hätte genauso umgekehrt ausgehen können. Gegen Tsitsipas keine Chance
    1. Antwort von Georg Britt  (Georg4)
      Welche Spiele haben Sie geschaut?
    2. Antwort von Robert Briggen  (Rbriggen)
      Immer diese Fachleute...
      Was Sagen Sie jetzt?