Wettskandal auch in Melbourne?

Nach den Wettskandal-Enthüllungen vergangene Woche steht nun auch eine Partie bei den Australian Open unter Manipulationsverdacht.

Stadion in Melbourne Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Keine heile Welt? Ein Betrugsverdacht überschattet die Australian Open. Keystone

Wurde nun auch bei den Australian Open geschummelt? Wie die New York Times berichtet, seien auf das Mixed-Doppel des spanischen Duos Lara Arruabarrena und David Marrero gegen die Tschechin Andrea Hlavackova und Lukasz Kubot aus Polen ungewöhnlich hohe Wetteinsätze beim Online-Anbieter «Pinnacle Sports» eingegangen.

Beschuldigte Spanier weisen Schuld von sich

Man habe die Begegnung deshalb einige Stunden vor Beginn des Spiels am Sonntag aus dem Programm genommen. Die Wetter hatten mit grosser Mehrheit auf einen Sieg von Hlavackova und Kubot gesetzt, die die Begegnung auch klar mit 6:0, 6:3 gewannen.

David Marrero Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat er betrogen? David Marrero, hier im Einsatz beim Davis Cup. Keystone

Arruabarrena und Marrero wiesen die Anschuldigungen vehement von sich. Die schwache Leistung habe mit Knieproblemen Marreros zu tun gehabt.

«  So viele Journalisten waren noch nie auf einer Pressekonferenz von mir. »

Lukasz Kubot

Als Hlavackova und Kubot nach ihrer Zweitrunden-Niederlage plötzlich zu einer Presserunde gebeten wurden, trauten sie ihren Augen kaum. Knapp 50 Journalisten drängelten sich in den viel zu kleinen Interviewraum 2 der Rod Laver Arena. «So viele Journalisten waren noch nie auf einer Pressekonferenz von mir», scherzte Kubot.

Gegner sahen keine Auffälligkeiten

Beide waren nach der Partie am Sonntag bereits von der TIU befragt worden, beide sagten aus, dass ihnen an der Partie nichts Besonderes aufgefallen sei. «Wir waren auf unsere Leistung konzentriert», sagte Hlavackova. Kubot mahnte, erst einmal Beweise für etwas zu liefern, ehe man in den Medien Namen mit Wettmanipulationen in Verbindung bringe.

Video «Verdacht auf Tennis-Wettbetrug» abspielen

Verdacht auf Tennis-Wettbetrug

4:43 min, aus 10vor10 vom 18.1.2016

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Australian Open