Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Williams nach Wende weiter, Wozniacki scheidet aus

Serena Williams ist in der 2. Runde der French Open erstmals getestet worden. Gegen die klare Aussenseiterin Anna-Lena Friedsam musste die Weltnummer 1 mehr kämpfen, als zu erwarten war. Für Caroline Wozniacki ist das 2. Grand-Slam-Turnier des Jahres derweil bereits vorbei.

Serena Williams wurde von ihrer Gegnerin zu Beginn überrascht.
Legende: Erwischte einen Kaltstart Serena Williams wurde von ihrer Gegnerin zu Beginn überrascht. Imago

Stilsicher war der Zweitrunden-Auftritt von Serena Williams definitiv nicht. Gegen die Deutsche Anna-Lena Friedsam (WTA 103), die als krasse Aussenseiterin ins Duell gegen die Weltranglisten-Erste gestiegen war, lag die Amerikanerin mit 5:7 und Break-Rückstand in Satz 2 zurück. Alles deutete auf die erste grosse Überraschung in Roland Garros hin.

Doch Williams zog den Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge und siegte gegen Friedsam schliesslich doch noch mit 5:7, 6:3, 6:3. «Gute Arbeit. Du hast mich ganz schön gefordert», gab es für die Deutsche immerhin noch den «Ritterschlag» von Williams.

Görges schlägt Wozniacki

Als eine der Grossen erwischte es in der 2. Runde Caroline Wozniacki. Die an Position 5 gesetzte Dänin unterlag der Deutschen Julia Görges mit 4:6, 6:7 (4:7). Mit Karolina Pliskowa (WTA 12) und Swetlana Kuznetsowa (WTA 18) erwischte es 2 weitere Gesetzte bereits früh im Turnier.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 28.05.15 12:55 Uhr