Wozniacki und Williams im US-Open-Final

Caroline Wozniacki hat an den US Open zum zweiten Mal nach 2009 den Final erreicht. Die Dänin profitierte von der Aufgabe der Chinesin Shuai Peng. Im Endspiel trifft die ehemalige Weltnummer 1 auf Serena Williams.

Video «Tennis: US Open, Shuai Peng bricht zusammen» abspielen

Shuai Peng muss Halbfinal aufgeben (Quelle: SNTV)

0:28 min, vom 5.9.2014

Es waren dramatische Szenen, die sich im Arthur Ashe Stadium während des 1. Halbfinals abspielten. Shuai Peng krümmte sich tränenüberströmt vor Schmerzen am Boden, ehe sie mit dem Rollstuhl aus dem Stadion gebracht werden musste. Die Chinesin litt unter Krämpfen und hatte offenbar einen Sonnenstich erlitten.

«Das tut mir unglaublich leid für sie, sie hat so toll gespielt. Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes», sagte die ebenfalls mitgenommene Wozniacki nach dem Abbruch der Partie. Wozniacki hatte zu diesem Zeitpunkt mit 7:6 (7:1), 4:3 geführt.

Williams deklassiert Makarowa

Im Final trifft Wozniacki auf Serena Williams (WTA 1). Die Amerikanerin liess Jekaterina Makarowa (WTA 18) nicht den Hauch einer Chance und siegte in einer Stunde diskussionslos mit 6:1, 6:3. Williams hat die US Open bereits fünf Mal gewonnen.