Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Zögerliche Bacsinszky scheitert an Lepschenko

Timea Bacsinszky hat die 2. Runde der US Open nicht überstanden. Die Lausannerin unterlag der amerikanischen Weltnummer 68 Warwara Lepschenko mit 4:6, 6:4 und 4:6.

Legende: Video «Lepschenko schockt Bacsinszky» abspielen. Laufzeit 1:31 Minuten.
Vom 02.09.2016.

Nach rund 5 Stunden Verspätung konnten Timea Bacsinszky und Warwara Lepschenko Court 17 endlich betreten. Wetterkapriolen hatten den Spielplan in New York durcheinander gebracht. Danach hatte die Schweizerin aber offensichtlich Mühe, in ihr Spiel zu finden.

Legende: Video «Enttäuschte Bacsinszky: «Lepschenko hat super gespielt»» abspielen. Laufzeit 3:51 Minuten.
Vom 02.09.2016.

Nervenspiel verloren

Der 3. Satz war dabei bezeichnend für die ganze Partie: Bacsinszky führte zweimal mit Break, Lepschenko liess sich aber nicht unterkriegen. Mehr noch: In den wichtigen Momenten packte die Amerikanerin ihr bestes Tennis aus.

Ganz im Gegensatz zur Schweizer Weltnummer 15. Beim Stand von 4:4 im Entscheidungssatz hatte sie 3 Chancen zum neuerlichen Servicedurchbruch – der Sieg lag bereits in der Luft. Ihre Gegnerin behielt jedoch die Nerven und gewann im Gegenzug ihrerseits mit einem Break das Game, den Satz und auch den Match.

Verunsicherung in New York

Bacsinszky trat bei eigenem Aufschlag oft zu passiv auf und geriet so unnötig unter Druck. Sie spielte zögerlich und verunsichert, was sich in nicht weniger als 40 unerzwungenen Fehlern niederschlug. Nach verlorenem Startsatz vermochte sie im 2. Durchgang zwar zu reagieren. Im entscheidenden Moment war ihre Kontrahentin aber stärker.

So bleibt das US Open für die Weltnummer 15 ein hartes Pflaster. Erst einmal überstand Bacsinszky die 2. Runde in New York – das ist aber bereits 8 Jahre her.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung US Open

Legende: Video «Vandeweghe: «Eine Ehre, mit einer Legende zu spielen»» abspielen. Laufzeit 2:21 Minuten.
Vom 02.09.2016.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heiner Zumbrunn (Heiner Zumbrunn)
    Es wäre für Times Baczinski möglich gewesen, zu gewinnen. Knackpunkt waren wohl 3 nicht realisierte Breakmöglichkeiten bei 4:4 im 3. Satz. Sie schaffte es nicht, die ärgerliche Situation bei 4:4 aus dem Hirn zu katapultieren. Schade! Aber weiterhin: Viel Spass und gutes Spiel!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen