Zum Inhalt springen
Inhalt

Neuigkeiten aus Indian Wells Venus beendet Serenas Comeback-Turnier

Legende: Video Venus beendet Serenas Comeback abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.03.2018.
  • Venus Williams gewinnt den «Sister Act» im Sechzehntelfinal gegen Serena Williams mit 6:3, 6:4.
  • Mit Jelina Switolina verabschiedet sich die Turniernummer 4 unerwartet früh.
  • Bei den Männern tut sich Federers Tableau-Hälfte weiter auf.

In ihrem 1. WTA-Turnier seit den Australian Open im Januar 2017 bedeutete für Serena Williams die 3. Runde Endstation. Gegen ihre ältere Schwester Venus (WTA 8), gegen die sie von den letzten 9 Duellen 8 hatte gewinnen können, verlor die 23-fache Grand-Slam-Gewinnerin mit 3:6, 4:6. «Sie hat alles super gemacht heute», lobte die unterlegene Serena die siegreiche Venus. Serena Williams hatte am 1. September eine Tochter zur Welt gebracht. Nach ihrer langen Pause war sie erstmals seit Cincinnati 2011 bei einem Turnier nicht gesetzt.

Nach den Dreisatz-Erfolgen von Simona Halep (WTA 1) und Caroline Wozniacki (WTA 2) blieb mit Jelina Switolina bei den Frauen die Weltnummer 4 in den Sechzehntelfinals auf der Strecke. Die Ukrainerin unterlag der Spanierin Carla Suarez-Navarro (WTA 27) mit 5:7, 3:6. Bereits eine Runde zuvor hatte mit Garbine Muguruza (Sp) die Nummer 3 der Welt unerwartet früh verloren.

Derweil tat sich in der Nacht auf Dienstag die Tableau-Hälfte von Roger Federer weiter auf. Nach der Niederlage von Grigor Dimitrov (ATP 4) in der 2. Runde erwischte es nun mit Dominic Thiem auch die Weltnummer 6. Der Österreicher musste gegen Pablo Cuevas aus Uruguay (ATP 34) im 3. Satz beim Stand von 2:4 aufgeben. Auf Thiem hätte Federer im Viertelfinal treffen können.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 12.03.18, 22:40 Uhr