Zum Inhalt springen

Header

Video
Federer: «Werde versuchen, alle Stars zu mobilisieren»
Aus Sport-Clip vom 24.08.2018.
abspielen
Inhalt

2019 in der Calvinstadt Der Laver Cup kommt nach Genf

Die 3. Auflage des von Roger Federer mitinitiierten Laver Cups wird im Herbst 2019 in Genf stattfinden.

Eben erst ist das Teilnehmerfeld für den 2. Laver Cup komplettiert worden. In Chicago werden sich folgende sechsköpfige Auswahlen gegenüber stehen:

  • Europa: Roger Federer, Novak Djokovic, Alexander Zverev, Grigor Dimitrov, David Goffin, Kyle Edmund
  • Rest der Welt: Juan Martin Del Potro, Kevin Anderson, John Isner, Diego Schwartzman, Nick Kyrgios, Jack Sock

Doch bevor es nach der Premiere 2017 in Prag in der US-Metropole soweit ist, wurde bekannt, dass die Exhibition mit viel Tennis-Prominenz im folgenden Jahr in der Romandie gastiert. Die Organisatoren um Tony Godsick, der auch als Manager von Roger Federer wirkt, gaben Genf als Austragungsort bekannt. Gespielt wird vom 20. bis 22. September 2019 in der Palexpo-Halle.

Audio
Laver Cup in Genf (Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 23.08.18)
00:22 min
abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.

«Es ist mir eine Ehre, den Laver Cup in die Schweiz zu bringen», erklärte der Laver-Cup-Vorsitzende Godsick. Federer selbst liess via Communiqué ausrichten:

Ich bin sehr glücklich über den Entscheid und danke der Stadt Genf sowie dem Laver-Cup-Team, dass dieser Traum wahr gemacht wurde. Es ist spannend, diesen Event und die besten Spieler der Welt in meine Heimat zu bringen.
Autor: Roger Federer

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Andreas Berta  (sab@dietlikon.ch)
    Es geht darum Spass zu haben - ohne den Druck Ranglistenpunkte zu verlieren. Natürlich wird auch noch ein bisschen Geld verteilt. Aber bei dem, was die teilnehmenden Cracks schon an Preisgeldern eingenommen haben steht der Spass wohl doch im Vordergrund. Übrigens auch für uns Zuschauer: wie sich Nadal und Federer beim gemeinsamen Doppel letztes Jahr in Prag über jeden gewonnenen Punkt zusammen gefreut haben war doch toll anzuschauen, oder? Ich freue mich jedenfalls auf tolle Spiele!
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Es geht nur ums Geld. Für das Spass-Haben braucht es keine sportlich fragwürdige Tennisturniere. Wer selber Tennis spielt, weiss auch, dass man normalerweise beim Doppel-Spielen nicht bei jedem gewonnenen Punkt ein Theater macht.
  • Kommentar von Fred Savage  (Fred(T/B))
    um was gehts eigentlich beim laver cup?
    1. Antwort von Fred Savage  (Fred(T/B))
      genauer gesagt um was gehts eigentlich beim laver cup, dass federer und co das alles zu ernst nehmen.....
    2. Antwort von Serge Mühlematter  (Lautrec)
      Studiere die Geschichte des Ryder-Cups. Dann wirst du verstehen...
    3. Antwort von Marco Baumann  (Marsi)
      Ach Fredy. Immer die gleichen komischen Fragen sowie Kommentare von dir....