Zum Inhalt springen

Header

Roger Federer serviert.
Legende: Ein Best-of Roger Federers 1000 beste Punkte aus 1382 gespielten Matches gibt es neu in einem Youtube-Video. Reuters
Inhalt

Tennis allgemein Ein Masterpiece mit Federers 1000 besten Schlägen

Ein glühender Tennisfan hat über 250 Stunden Arbeit in ein zweistündiges Youtube-Video investiert. Darin festgehalten sind die 1000 «Top Shots» aus Roger Federers Karriere.

Während 3 Monaten war ein Anhänger Roger Federers damit beschäftigt, all die 1382 ATP-Matches des 19-fachen Grand-Slam-Champions nochmals zu sichten. Ausgangspunkt ist die Auftakt-Niederlage am Heimturnier in Gstaad im Juli 1998 gegen Lucas Arnold Ker (Arg).

Aus dem 19-jährigen Schaffen des «Maestro» auf den Tenniscourts dieser Welt erstellte besagter Fan sein eigenes Masterpiece. Er stellte in einem Youtube-Video von exakt zwei Stunden Länge die 1000 besten Punkte von Federer zusammen.

Ein Lob von höchster Stelle

Sein Post war von folgenden Worten begleitet: «Für mich würde es die Welt bedeuten, wenn euch dieses Video gefällt und ihr es verbreitet.» Kurz darauf schickte Federer persönlich einen Retweet ab: «Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, um all dies zusammenzustellen.»

Applaus vom einen für den anderen Künstler

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Am Mittwoch lässt SRF zwei das Traumjahr von Roger Federer Revue passieren. Verfolgen Sie den Film «The Return – Roger Federer 2017» ab 17:40 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Fantastisch - vielen herzlichen Dank an Raz Ols. Sie sind ein Genie !!
  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
    Danke!
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Höflicher Dank des verehrten Idols, leider ohne Lob für den sensationellen Inhalt des Videos.
    1. Antwort von Thomas Spirig  (lalelu)
      und hätte er was zum "inhalt", also sich selber, gesagt wären die ersten kommentare gewesen "selbstlob" stinkt etc.
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      An Spirig: Ich dachte nicht an Eigenlob, sondern an Lob für das Video und damit für dessen Ersteller. RF hätte zum Beispiel schreiben können, dass ihm das Video sehr gut gefällt, oder dass es ihm Freude macht, oder dass es wie ein Weihnachtsgeschenk für ihn ist, oder dass er es sensationell findet, also einfach etwas, aus dem sich schliessen lässt, dass er nicht nur die reine Arbeitsleistung gut findet. Aber vielleicht ist RF halt gar nicht so begeistert von dem Video, wie ich es bin.
    3. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      @Graf Eher anzunehmen, RF schaute sich das Video noch nicht in voller Länge an. In weniger als 3 Tagen steht sein Start in die neue Tennissaison auf dem Programm.