Federer sorgt für strahlende Kinderaugen

Für die Eröffnung eines neuen Projekts seiner «Roger Federer Foundation» besuchte der Tennisstar eine Schule in Malawi. Der Schweizer und die Kinder strahlten dabei um die Wette.

Video «Tennis: Roger Federer zu Besuch in seiner Foundation in Malawi» abspielen

Roger Federer zu Besuch in Malawi (Quelle: SNTV)

2:56 min, vom 20.7.2015

Eine Woche nach seiner Niederlage im Wimbledon-Final gegen Novak Djokovic ist Roger Federer nach Malawi gereist, um ein Hilfsprojekt für Kinder einzuweihen. Er eröffnete im südostafrikanischen Land ein Kinderzentrum, das die frühkindliche Entwicklung fördern soll.

«Ich war immer der Meinung, dass Kinder die Zukunft sind, und ich freue mich, sie zu unterstützen und ihnen eine Gelegenheit zu geben, zur Schule zu gehen», sagte Federer, der Vater von 4 Kindern ist, nach seiner Landung in der Hauptstadt Lilongwe der Nachrichtenagentur AFP.

Die wohltätige Stiftung des bald 34-jährigen Baselbieters, die «Roger Federer Foundation», arbeitet seit 2011 mit der internationalen Hilfsorganisation Action Aid an sechs Orten in Malawi zusammen und will bis 2021 insgesamt 135'000 Kindern in einem der ärmsten Länder der Welt helfen. Mehr als die Hälfte der Kinder zwischen 18 und 23 Monaten in Malawi leiden unter Wachstumsverzögerungen.