Zum Inhalt springen

Header

Video
«Weisch no?» – Als Federer vor 20 Jahren erstmals in einem ATP-Final stand
Aus Sport-Clip vom 05.03.2020.
abspielen
Inhalt

Marseille-Final vor 20 Jahren «Weisch no?»: Als Federer erstmals um einen Titel spielte

Diese Woche in unserer Archiv-Serie «Weisch no?»: Roger Federers erste Finalteilnahme an einem ATP-Turnier.

Vor etwas mehr als 20 Jahren erreichte Roger Federer den ersten Meilenstein in seiner noch jungen Tennis-Karriere, als er in Marseille erstmals in einen Final auf ATP-Stufe einziehen konnte. Nach hartem Kampf musste sich der damals 18-jährige Federer seinem Landsmann und Freund Marc Rosset mit 2:6, 6:3, 7:6 geschlagen geben.

Fussball-Game als Entspannung

Bereits am Folgetag nach der knappen Niederlage analysiert Federer zuhause in Münchenstein BL den Final. Im obigen Video sehen Sie zudem, wie sich der damalige Teenie um die zahlreiche Fanpost kümmert und anschliessend beim Gamen auf der Playstation etwas Ablenkung vom Tennis findet.

Rossets Prophezeiung

Der damals 28-jährige Rosset prophezeite Federer nach dem Finalsieg in Marseille eine grosse Karriere. Und der Genfer sollte Recht behalten. Rund 2 Jahrzehnte nach der bitteren Niederlage bei seiner Endspiel-Premiere weist Federer 103 Turniersiege auf, davon bis anhin unerreichte 20 Titel auf Grand-Slam-Stufe.

SRF

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.