Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Kanada gewinnt erstmals den Davis Cup – Riedi siegt erneut

Auger-Aliassime wird beglückwünscht
Legende: Schreibt mit seinem Team Geschichte Félix Auger-Aliassime (am Boden). Keystone/AP Photo/Joan Monfort

Premiere für Kanada

Mit einem 2:0-Sieg über Australien hat sich Kanada erstmals den Davis Cup gesichert. Félix Auger-Aliassime (ATP 6) trumpfte am Finalturnier in Malaga einmal mehr gross auf. Nachdem er schon im Viertel- und Halbfinal keinen Satz abgegeben hatte, liess er im Final auch Alex De Minaur (ATP 24) nicht ins Spiel kommen. Auger-Aliassime wehrte beim 6:3, 6:4 sämtliche 8 Breakbälle De Minaurs ab und verwertete nach 1:42 Stunden den 1. Matchball. Es ist für ihn die Krönung eines tollen Jahres mit den ersten 4 Turniersiegen auf der ATP-Tour. Im ersten Einzel hatte Denis Shapovalov (ATP 18) Thanasi Kokkinakis (ATP 95) ebenfalls in 2 Sätzen bezwungen. Kanada ist die 16. Nation, welche die «hässlichste Salatschüssel der Welt» gewonnen hat.

Video
Archiv: Kanada unterliegt im Final 2019 noch Spanien
Aus Sport-Clip vom 25.11.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 15 Sekunden.

Riedi doppelt nach

Leandro Riedi (ATP 197) befindet sich weiter in einer beneidenswerten Form. Eine Woche nachdem er in Helsinki zum 1. Mal ein ATP-Challenger-Turnier gewonnen hat, doppelte der 20-jährige Zürcher in Andria/ITA nach. Im Final bezwang Riedi den Kasachen Michail Kukuschkin (ATP 223) 7:6 (7:4), 6:3. Riedi gab in Andria keinen Satz ab. Als Belohnung verbessert er sich im Ranking um 36 Positionen auf den 161. Rang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen