Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Kyrgios kritisiert geplante US-Open-Durchführung

Nick Kyrgios, hier an den Australian Open.
Legende: Würde eine Durchführung der US Open für falsch halten Nick Kyrgios, hier an den Australian Open. imago images

Kyrgios nennt ATP-Verantwortliche «egoistisch»

Nick Kyrgios hat sich auf Twitter gegen eine Durchführung der US Open (ab 31. August) ausgesprochen. «Die ATP versucht, die US Open stattfinden zu lassen. Das ist egoistisch mit all dem, was momentan passiert», schrieb der Australier. Es gebe mit Corona und den Unruhen in den USA Herausforderungen, die man zuerst meistern müsse, bevor er wieder an Tennis denke. Noch ist offen, ob das Hartplatzturnier in Flushing Meadows unter Restriktionen durchgeführt wird. Eine Entscheidung wird innert Wochenfrist erwartet.

Video
Aus dem Archiv: Nadal eliminiert Kyrgios
Aus Sport-Clip vom 27.01.2020.
abspielen

Allaster erste Frau als Turnierdirektorin bei US Open

Die US Open haben erstmals in der Geschichte eine Frau zur Turnierdirektorin des wichtigsten Tennis-Turniers in den USA ernannt. Stacey Allaster übernimmt den Posten von David Brewer.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.