Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Linienrichter getroffen: Sandgrens kuriose Disqualifikation

Tennys Sandgren
Legende: Kurzer Auftritt in Cary Nach knapp 15 Minuten ist das Turnier für Tennys Sandgren auch schon wieder vorbei. Reuters

Sandgren im 2. Game disqualifiziert

Für den topgesetzten Tennys Sandgren (ATP 103) war beim Challenger-Turnier in Cary, North Carolina nach nicht einmal 2 Games Schluss. Die kuriose Geschichte dahinter: Sandgren bereitete sich beim Stand von 1:0, 40:40 auf seinen Service vor. Ein etwas scharf geworfener Ball des Balljungen traf ihn dabei in der Leistengegend. Sandgren schwang impulsartig sein Racket und traf mit dem auf Abwege geratenen Ball via Zaun einen Linienrichter am Hinterteil. Nach kurzer Diskussion mit dem Schiedsrichter folgte für den US-Amerikaner die Disqualifikation. Auf Twitter nahm der 30-Jährige die Schuld auf sich: «Um es klar zu sagen: Es war komplett mein Fehler.»

Video
Archiv: Ballmädchen prallt unglücklich in Sandgrens Knie
Aus Sport-Clip vom 28.01.2020.
abspielen

Biel-Wildcards für Davis-Cup-Trio

Die Schweizer Talente Dominic Stricker, Leandro Riedi und Jérôme Kym haben für die Premiere des ATP-Challenger-Turniers in Biel von kommender Woche Wildcards erhalten. Neben dem jungen Davis-Cup-Trio sind auch Henri Laaksonen und Marc-Andrea Hüsler am neuen Heimturnier am Start. Antoine Bellier, Jakub Paul und Remy Bertola dürfen sich mit Wildcards in der Qualifikation versuchen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen