Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Masters-Turnier in Madrid dauert künftig 2 Wochen

Spielerin wird an den Madrid Masters vom Publikum beobachtet
Legende: Ab 2021 doppelt so lang und hoffentlich wieder vor Publikum Die Madrid Masters. Keystone

Masters in Madrid doppelt so lang

Das Madrid Masters soll 2021 vom 27. April bis zum 9. Mai über die Bühne gehen. Damit dauert das Turnier ab kommendem Jahr neu zwei Wochen statt wie bisher eine. Bei den Männern gehört der Wettbewerb in der spanischen Hauptstadt der Kategorie ATP-1000 an, bei den Frauen der Klasse «WTA Premier Mandatory». In diesem Jahr war das auf Sand stattfindende Masters wegen der Corona-Krise erst auf September verschoben und schliesslich ganz abgesagt worden. Bei den Männern ist Rafael Nadal mit 5 Triumphen Rekordsieger. Roger Federer gewann das Turnier 3 Mal, letztmals 2012, als auf umstrittenem blauen Sand gespielt wurde.

Video
Archiv: Federer triumphiert in Madrid 2012
Aus sportlounge vom 14.05.2012.
abspielen

Becker gibt sein Amt ab

Boris Becker zieht sich aus dem Deutschen Tennis Bund (DTB) zurück und gibt sein Amt als Männer-Verantwortlicher zum Ende des Jahres auf. Es fehle ihm aktuell die Zeit, um diese umfangreiche Aufgabe weiter auszuüben, erklärt der dreifache Wimbledonsieger in einer Verbandsmitteilung. Ende August 2017 war Becker als so genannter Head of Men's Tennis vorgestellt worden. Wie der DTB mitteilte, wird Davis-Cup-Captain Michael Kohlmann künftig die Verantwortung für den Herrenbereich alleine übernehmen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Achim Kramer  (Achim Kramer)
    Haben die Spieler dann einach mehr Ruhepausen oder müssen sie auch mehr Spiele bestreiten?

    LG Achim
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Der blaue Sand war Cool. Schade wurde das Turnier nur einmal auf blaumen Sand ausgetragen. Weil sich Nadal und der Joker geärgert hat wurde das Turnier wieder auf rotem Sand ausgetragen. Fand ich damals schon sehr schade.
    1. Antwort von Nicola Sauter  (Nicola_15)
      Fand ich persönlich auch cooler, aber:
      1) Blauer Sand hat doppelt so viel gekostet.
      2) Federer selbst hat gesagt: "Keep the red clay, obviously those kind of things. Grass doesn't become orange, it would be all strange"
      3) In Madrid ist das Abwassersystem sehr schlecht - und blauer Sand hat sich im Falle von Regen als noch rutschiger erwiesen, als roter. --> Fast kein Spieler mochte den blauen Sand