Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Nach Doping-Verdacht: Jastremska darf wieder spielen

Jastremska
Legende: Darf wieder mittun Dajana Jastremska. imago images

Jastremska wieder spielberechtigt

Die Ukrainerin Dajana Jastremska ist nach einer fast halbjährigen Suspendierung wegen Dopingverdachts ab sofort wieder spielberechtigt. Das teilte der Internationale Tennis-Verband (ITF) wenige Tage vor dem Beginn des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon mit. Der Nummer 37 der Weltrangliste wurde zwar ein Dopingverstoss bescheinigt, ihr sei aber kein schuldhaftes Verhalten vorzuwerfen. Die 21-Jährige war am 7. Januar suspendiert worden und verpasste dadurch die Australian Open und die French Open. In einer Dopingprobe vom 24. November 2020 war bei Jastremska der verbotene Stoff Mesterolon gefunden worden. Jastremska bestritt den Gebrauch leistungssteigernder Mittel und erklärte, die gefundene Menge des anabolen Steroids sei äusserst gering.

Video
Aus dem Archiv: Golubic unterliegt Jastremska 2019 in Wimbledon
Aus Sport-Clip vom 05.07.2019.
abspielen

Nächster Rückschlag für Thiem

US-Open-Sieger Dominic Thiem tut sich in seinem durchwachsenen Tennis-Jahr weiter schwer. In der Vorbereitung auf Wimbledon gab der Österreicher in seinem Auftaktspiel beim ATP-Rasenturnier auf Mallorca aufgrund einer Verletzung am Handgelenk auf. Thiem führte gegen Adrian Mannarino (FRA) 5:2, als er sich zum Forfait entschied.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen