Zum Inhalt springen

Header

Video
Überraschung in Monte Carlo: Rublew bezwingt Nadal
Aus Sport-Clip vom 16.04.2021.
abspielen
Inhalt

News aus dem Tennis Rublew feiert grossen Sieg gegen Sandkönig Nadal

Nadal scheitert in Monte Carlo an Rublew

Was für eine Überraschung: Andrej Rublew feiert beim Sandturnier in Monte Carlo den vielleicht grössten Sieg seiner noch jungen Karriere. Der 23-jährige Russe bezwingt im Viertelfinal sein grosses Idol Rafael Nadal in 3 Sätzen mit 6:2, 4:6, 6:2. Nach über zweieinhalb Stunden war Rublews Coup perfekt. Nadal hatte beim ATP-1000-Turnier im Fürstentum Monaco in seinen ersten beiden Spielen nur 5 Games abgeben müssen. Gegen Rublew zog der spanische Sandkönig nun im dritten Duell erstmals den Kürzeren. Damit ist nach Novak Djokovic auch der zweite Top-Favorit auf den Turniersieg ausgeschieden. Der Serbe war am Donnerstag im Achtelfinal dem Briten Daniel Evans unterlegen, der ebenfalls im Halbfinal steht. Komplettiert wird die Runde der letzten 4 durch den Griechen Stefanos Tsitsipas und Casper Ruud aus Norwegen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das ist keine Überraschung!Rublew schon seit Saisonbeginn in einer beneidenswerten Form..
    Es ist an der Zeit das Nadal als Sandplatzkönig abgelöst wird.Er war es ja lange genug.Soll nicht heissen das er nicht Favorit Nummer eins ist an den French Open.
    Ja die Russen kommen.Die haben eine starke Generation.Die werden das Tennis mitprägen in den nächsten Jahren!
    @ Graf:Schwingen sie schon wieder die Lehrkeule? Nichts neues aus dem Osten.Wo kann man sich das aneignen??Den Kurs muss ich besuchen!
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Aufgepasst die "Jungen Russen" werden das ATP Tennis noch prägen!
  • Kommentar von Pirmin Meier  (historiker)
    Nicht Medvedev, sondern Rublev, Namensvetter eines russischen Künstlers, vgl. Film "Andrei Rublov" von Tarkowski, wird, wie man ab 2020 verfolgen kann, Spitzentrio ablösen. Macht Rublev so weiter, kann Nadal zwar bei 5Sätzern auf "Heimbelag" Paris noch auf 21 Grand-Slams kommen. Der begabteste jüngere Spieler aber bleibt der junge Russe, dem Thiem auf Dauer nicht wird Paroli bieten können. Ablösung deutet sich nicht an, sie ist im Gange. Besser als Rublev hat man lange keinen spielen gesehen.