Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Wawrinka zum Auftakt von Paris-Bercy gegen Evans

wawrinka
Legende: Wie bereits in St. Petersburg Stan Wawrinka muss zum Auftakt des ATP-1000-Turniers in Paris gegen Daniel Evans ran. imago images

Wawrinka in Paris-Bercy zuerst gegen Evans

Wie Anfang Oktober in Sankt Petersburg wird Stan Wawrinka (ATP 19) in der ersten Runde von Paris-Bercy auf Daniel Evans (ATP 33) treffen. In Russland siegte Wawrinka zum 4. Mal im 4. Spiel gegen den Briten. Die Formkurve von Evans zeigte seither aber nach oben: Beim ATP-Turnier von Wien erreichte er zuletzt den Halbfinal. Nicht teilnehmen wird der verletzte Dominic Thiem.

Sonego und Rublew im Wien-Final

Lorenzo Sonego (ATP 42), Bezwinger von Novak Djokovic im Viertelfinal, steht beim ATP-500-Turnier von Wien im Final. Der Italiener bezwang im Halbfinal Daniel Evans (ATP 33) mit 6:3, 6:4. Im Endspiel trifft er auf Andrej Rublew (ATP 8), der im Halbfinal beim Stand von 6:4, 4:1 von der Aufgabe von Kevin Anderson (ATP 111) profitierte. Zuvor hatte der Russe Dominic Thiem eliminiert.

Positiver Corona-Test bei Halep

Simona Halep (WTA 2) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. «Ich bin in häuslicher Isolation und erhole mich gut von meinen milden Symptomen», schrieb die 29-Jährige. Die Tennissaison der Frauen ist aufgrund der Corona-Pandemie so gut wie beendet. Vom 9. bis 15. November ist noch ein Turnier in Linz geplant.

Video
Archiv: Halep gewinnt das Turnier in Rom 2020
Aus Sport-Clip vom 21.09.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Wie lange sollen diese Meldungen von Sportler(-innen) noch die Sportnachrichten füllen? In den Vorjahren wäre nie jemandem in den Sinn gekommen, jeder Erkältung und Grippe aus der Welt der Profisports eine Schlagzeile zu widmen. Medizinisch hat sich NICHTS verändert, wie alle wichtigen Indikatoren belegen - ausser dass mit einer PCR-Test-Epidemie unsere Gesellschaft aus den Fugen gehoben wird, indem eine riesige Zahl von "Fällen" kreiert und multikausale Todesfälle einem Virus zugeordnet werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Das wichtigste was sich verändert hat: In einem nie vorher gesehenen Ausmass überfluten unzählige Fake-News Autoren die Medien mit Kommentaren ohne jeden Wahrheitsgehalt. Schade, Hr. Meile, dass Sie auch bei diesem Unding mitmachen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen