Zum Inhalt springen
Inhalt

Nicht in Peking und Schanghai Nadal sagt Asien-Tour ab

Die Weltnummer 1 Rafael Nadal lässt sich mit der Rückkehr auf die ATP-Tour Zeit. In Asien wird der Spanier nicht spielen.

Rafael Nadal.
Legende: Pausiert weiter Rafael Nadal. Getty Images

Rafael Nadal wird bei den Turnieren in Peking (ab 1.10.) und Schanghai (ab 7.10.) nicht teilnehmen. Dies gab der Weltranglisten-Erste am Mittwoch via Twitter bekannt. «Ich habe diese Entscheidung gemeinsam mit den Ärzten und meinem Team getroffen», so Nadal.

Er wolle seinem Knie mehr Zeit geben, sich zu erholen, schrieb der Spanier. Der 32-Jährige hatte bei den US Open im Halbfinal gegen Juan Martin Del Potro nach dem 2. Satz wegen Schmerzen im rechten Knie aufgeben müssen.

Wann Nadal zurück auf die Tour kehren wird, liess er offen.

1100 Punkte fallen aus der Wertung

Nadal hatte im Vorjahr in Peking triumphiert. Zudem stand er in Schanghai im Final (den er gegen Roger Federer verlor). Dem Mallorquiner werden demnach 1100 Punkte aus der Wertung fallen.

Federer spielte 2017 in Asien nur das ATP-1000-Turnier in Schanghai. Dort hat der Vorjahres-Champion 1000 Punkte zu verteidigen. In der Weltrangliste liegt Federer aktuell 1860 Zähler hinter Nadal.

Legende: Video US Open: Nadal muss gegen Del Potro aufgeben abspielen. Laufzeit 02:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.09.2018.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg (B.O.S.)
    Seit Nadal auf der Tour ist, gibt es Gerüchte zu seiner medizinischen Betreuung. Dazu kommt eine Reihe schlagkräftiger Fakten. Was sagen denn Sie zum ganzen TUE-System, Theres G.? Finden Sie es in Ordnung, dass ein Spieler in der Rekonvaleszenz mit einem Attest "seiner Ärzte" seinen Körper im Schnellzugtempo wieder auf Vordermann bringen kann? Das alles finden Sie ok? Oder glauben Sie einfach, dass die ganzen TUE-Belege erfunden sind? Ich verweise auf Fakten, das hat mit Glauben nichts zu tun.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Will sturzenegger (afängerli)
    Wird die Tour wieder „brüderlich“ aufgeteilt zwischen Nadal und Federer? Wo du spielst, bleibe ich daheim und umgekehrt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg (B.O.S.)
    Der mit der Witzfigur war gut, Hr.Smulders, da musste sogar ich lachen, obwohl es um eine so bluternste Sache wie Tennis geht. Zu Nadal und TUE können sie alles nachlesen, ist keine Erfindung, auch zu Nadal und Steuerhinterziehung in E, sowie sein Meiden engl. Turniere aus Steuergründen können Sie alles nachlesen, wenn Sie sich die Mühe machen wollen. Und zum Thema obsessiv: wenn Sie Tennis mögen, freuen Sie sich doch auch über etwas Transparenz? Sonst können wir gleich Gewichtheben gucken!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Theres G. (Therese)
      Ich frage mich ernsthaft, ob Sie alles selber glauben, was Sie schreiben. Nadal hat über $ 100.000.000 nur Preisgeld eingespielt und wohnt immer noch in seiner Heimatstadt und bezahlt dort auch Steuern. Ausser natürlich wenn die Steuern am Austragungsort abgerechnet werden. Also ihre Behauptungen sind einfach nur peinlich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen