Zum Inhalt springen

Header

Video
Wawrinka gewinnt und erklärt Forfait
Aus Sport-Clip vom 05.02.2021.
abspielen
Inhalt

Schweizer Tennis-News Wawrinka gewinnt und zieht zurück – Ernüchterung für Bencic

Wawrinka zieht nach Viertelfinal-Einzug zurück

Stan Wawrinka steht am Murray River Open in Melbourne in den Viertelfinals. Die Partie gegen den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 66) am Freitag wird der Lausanner jedoch nicht bestreiten, wie aus dem Turnierplan der ATP hervorgeht. Es wird vermutet, dass sich Wawrinka dem straffen Programm entzieht, um sich für die am Montag beginnenden Australian Open zu schonen. Der topgesetzte Romand hatte sich in der 3. Runde des Vorbereitungsturniers gegen Alex Bolt (AUS) 6:4, 4:6, 7:6 (7:5) durchgesetzt. Im 3. Satz lag der 35-jährige Waadtländer bereits mit einem Break hinten, ehe ihm beim Stand von 4:5 das Rebreak gelang. Im Tiebreak musste Wawrinka zwar eine 3:1-Führung wieder preisgeben, eine Vorhand von Bolt neben die Linie sorgte bei 5:5 aber für die Vorentscheidung.

Bencic verliert erstes Spiel der Saison

Belinda Bencic ist nach turbulenter Vorbereitung mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. An der Grampians Trophy im Melbourne Park verlor sie gegen die Rumänin Sorana Cirstea in den Achtelfinals 5:7, 2:6. Bis zum 5:5 im 1. Satz konnte die Ostschweizerin mithalten, ehe sie 6 Games in Serie verlor.

Aufgrund der massiv gestörten Vorbereitung ist das Resultat von Bencic von geringer Aussagekraft. Ein positiver Corona-Test eines Hotelmitarbeiters sorgte dafür, dass sich Bencic – so wie zahlreiche andere Spieler – noch einmal in eine kurze Quarantäne begeben musste. Zumindest fiel der am Donnerstag durchgeführte neuerliche Test auf das Coronavirus wie bei allen anderen Spielern, die im Grand Hyatt Hotel untergebracht waren, negativ aus.

SRF zwei, sportflash, 3.2.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Barmettler  (Michael Barmettler)
    Verständlich, dass er zurückzieht. In solchen Fällen könnte man sich aber überlegen, ob der Ausgeschiedene das Recht erhält, die nächste Runde zu bestreiten, analog dem System mit den Lucky Losern in der Qualifikation.
    1. Antwort von Noël Müller  (nomu)
      Ja schon verständlich aber trotzdem schade. Und in einem solchen Falle könnte man sich wirklich überlegen, ob Bolt anstelle von ihm antreten dürfte. Der einzige Grund, dass sich Wawrinka denke ich zurückgekämpft hat, sind die Weltranglistenpunkte, welcher er sich mit dem VF-Einzug sichert. Ausser er ist wirklich angeschlagen...