Zum Inhalt springen

Header

Mit 30 Jahren zieht sich Bohli aus dem Profi-Sport zurück.
Legende: Ende der aktiven Karriere Mit 30 Jahren zieht sich Bohli aus dem Profi-Sport zurück. Keystone
Inhalt

Tennis allgemein Stéphane Bohli beendet Karriere

Der ehemalige Schweizer Davis-Cup-Spieler Stéphane Bohli tritt vom Spitzensport zurück und wird Trainer im Swiss-Tennis-Zentrum in Biel.

Stéphane Bohli beendet seine aktive Laufbahn. Der Waadtländer wird nach einem Bericht der Zeitung «La Côte» Trainer im Swiss-Tennis-Zentrum in Biel. Bohli begründet seinen Rückzug aus dem Profi-Sport mit anhaltenden Verletzungsproblemen. Erst im November 2013 war er durch einen Leistenbruch zurückgeworfen worden.

Grösster Erfolg im Davis Cup und an Challenger Turnieren

Zu Bohlis Karriere-Höhepunkten zählen 3 Siege an Challenger Turnieren, die Qualifikation für das Hauptfeld der US Open 2008 und der Gewinn der prestigeträchtigen Orange Bowl bei den Junioren. Seine Karriere-Bestresultat erreichte der Waadtländer im Oktober 2010 mit Rang 113 im ATP-Ranking (heute 475).

Einer breiteren Bevölkerung dürfte Bohli durch seine Auftritte mit dem Schweizer Davis-Cup-Team bekannt sein, mit dem er viermal antrat. Sein letztes Spiel bestritt der 30-Jährige im Oktober 2013 beim Challenger Turnier in Genf, wo er dem Niederländer Thiemo de Bakker in 4 Sätzen unterlag.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Tennis allgemeinLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen